Christian P. Seibel

Kölsche Töne auf Schloss Burg

Solingen. Die Open-Air-Saison bringt vier besondere Konzerte in das historische Gemäuer. Zum Auftakt kommen die Paveier nach Solingen und bringen mehr als »Karneval« mit.

Von Christian P. Seibel

Der Brunnenhof von Schloss Burg –  umrahmt von alten Burgmauern, Türmen und Zinnen. Eine ideale Kulisse für besondere Konzerte. Das findet auch der Schlossbauverein, und hat vier Open-Air-Konzerte auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen können.

Den Auftakt machen am 19. Juni die Paveier aus Köln. Auf der Suche nach einer Location für ihre Weihnachtstour waren sie auf das Schloss gestoßen. Leider war der Rittersaal zu klein für ihr Vorhaben. Aber ein Open-Air wäre genau das Richtige.

Gut gemischtes Programm

»Die Atmosphäre ist wirklich klasse«, sagt Sänger Sven Welter. Seit 36 Jahren gibt es die Band bereits. Da haben sich natürlich eine ganze Menge Songs angesammelt. Ein Fundus, aus dem die Paveier ein abwechslungsreiches, rund zweistündiges Programm auf die Beine stellen werden.

»Es wird nicht nur Remmi-Demmi geben, sondern auch gesellschaftskritische oder politische Texte«, verspricht Welter. Und die handgemachte und ehrliche Musik der »Jungs aus dem Leben« kommt an. Neben der Karnevalssaison touren sie das ganze Jahr durch die Republik. So kommen sie auch zum ersten Mal nach Schloss Burg. Für Bandmitglied Klaus Lückerath ist es fast ein kleines Heimspiel. Er war schließlich in den 80er-Jahren Lehrer an der ehemaligen Hauptschule in Höhscheid.

Insgesamt vier Open-Air-Konzerte

Einen Tag nach den Paveiern, am 20. Juni, gibt sich eine der besten Queen-Tribute-Bands, die Queen Kings, die Ehre. Für das Konzert im Brunnenhof hat sich die Band einen Special Guest eingeladen: Die Opernsängerin Katharina Leyhe wird z.B. das Stück »Barcelona« mit ihrer Stimme bereichern.

Im Juli können die Besucher dann Teenie-Schwarm Mike Singer (am 10. Juli) und die Band Kasalla (am 11. Juli) erleben.

Karten für alle Konzerte sind bereits im Vorverkauf zu haben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.