vobu/ots

Einbrecher öffnen alle Wasserhähne in Solinger Bürohaus

Solingen. Auch am Werwolf und in einer Buchhandlung machten die Täter Beute

Einbrecher, die am Wochenende in die Büroräume einer Firma an der Straße Ober der Mühle eingestiegen sind, haben sich möglicherweise vom Film "Kevin allein zu Haus" und den "Feuchten Banditen" inspirieren lassen.

Nachdem die Täter nämlich zwischen Samstag, 12.Januar, 16.30 Uhr und Sonntag, 13. Januar, 12.50 Uhr, in den Räumen reiche Beute in Form eines Beamers, zweier Kaffeevollautomaten, eines Plasmafernseher, diverse Computermonitore und Bildergemacht hatten, öffneten sie noch alle Wasserhähne.

Tresor aus Buchhandlung gestohlen

Einen ganzen Tresor nahmen Straftäter mit, die an der Adolf-Kolping-Straße das Festern einer Buchandlung aufhebelten. Die Diebe stiegen dort zwischen Freitagnachmittag, 11. Januar, 15 Uhr, und Sonntagnachmittag 13. Januar, 16.45 Uhr, ein.

Mittels eines Steins, mit dem Unbekannte eine Terrassentür zu einem Einfamilienhaus am Werwolf einschlugen, gelangten Diebe dort in die Räume. Sie durchsuchten irgendwann zwischen Freitag, 11. Januar, 17 Uhr und Samstag, 12. Januar, 10 Uhr, die Räume nach Wertgegegnständen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.