Julia Lippert

Ein Stück Solinger Fußballgeschichte

Solingen. Einst Austragungsort im DFB-Pokal: Nun wird das Stadion am Hermann-Löns-Weg abgerissen

Das Stadion am Hermann-Löns-Weg wird bald abgerissen. Ein Bauplan steht bereits, Bäume wurden schon gefällt. Nur das Ministerium muss die Pläne noch absegnen.

Das Ende des Fußballstadions – eine lange Geschichte: Der Abriss des Stadions sollte bereits im Jahre 2014 erfolgen, verzögerte sich allerdings  aufgrund nötiger Verkehrsgutachten zur Auslastung des Hermann-Löns-Weges.

105 Wohneinheiten sollen entstehen

Nun kann der Investor, die BPD Immobilienentwicklung GmbH, wohl bald mit seinem Bauvorhaben beginnen.
Die Immobilienfirma möchte 105 Wohneinheiten bauen. Sechs  Mehrfamilienhäuser mit 43 Wohneinheiten, 28 Reihenhäuser, 16 Doppelhausanlagen und zwei Einzelhäuser sollen entstehen.
Bis dahin muss das Ministerium noch die Pläne prüfen und absegnen.
»Der Bebauungsplan wurde bereits als Satzung beschlossen. Er konnte allerdings noch nicht in Kraft treten, weil der übergeordnete Regionalplan noch nicht wirksam ist. Zwar wurde dieser inzwischen vom Regionalrat beschlossen, aber er bedarf noch der Prüfung durch das Ministerium.
Diese soll bis zum Frühjahr abgeschlossen sein. Im Anschluss kann die Flächennutzungsplanänderung genehmigt werden und der Bebauungsplan in Kraft treten«, erklärt Thomas Kraft, stellvertretender Pressesprecher der Stadt Solingen.
Um die Zeit bis dahin nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, werden derzeit die Bauanträge prüft.
»Die Verwaltung steht permanent mit dem Investor und dessen beauftragten Planungsbüros in Kontakt.
Dabei sind viele unterschiedliche Stadtdienste eingebunden, da  Themen wie Abriss, Rodung, Hochbau, Straßenbau, Entwässerung und Bodenmanagement geregelt werden müssen«, sagt Kraft. Wie der Abriss der Flutlichtmasten technisch erfolgt, sei derzeit noch unklar. In einem ersten Schritt wurde ein Großteil der Bäume um das Stadion herum gefällt.
Mit den Abrissarbeiten an den Masten könne im zweiten Quartal begonnen werden. Der Beginn der Bauarbeiten wird im Laufe dieses Jahres erwartet.

OFC Solingen bekommt Ersatzplatz

Damit der Spiel- und Trainingsbetrieb der Fußballvereine bis zum Ende der Saison 2017/2018 aufrechterhalten bleibt, kann der OFC Solingen als Übergangslösung auf den Nebenplatz mit Kunstrasen des Stadions am Hermann-Löns-Weg  zurückgreifen. Langfristig soll ein neuer Platz im Josefstal entstehen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.