SB

Sprachstark in Deutsch, Polnisch, Russisch und Türkisch

Mehrsprachiger Lesewettbewerb geht in die Finalrunde

Opladen. Bunt und vielsprachig ging es zu auf dem NaturGut Ophoven. Vor Kurzem fand dort ein Lesewettbewerb in den Sprachen Deutsch, Polnisch, Russisch und Türkisch statt. 13 Jungen und 14 Mädchen hatten sich für den Regionalentscheid auf Stadtebene qualifiziert.

Neben den jeweiligen Sprachen gab es drei Alterskategorien: Klassen 3/4, Klassen 5/6 und Klassen 7/8. Zunächst lasen die Kinder in ihren Muttersprachen vor. Dafür konnten sie sich selbst einen Text auswählen. Gemeinsam mit Moderatorin Ursula Gilgenberg von der Leverkusener Kinder- und Jugendbibliothek saßen die Vortragenden auf einer kleinen Bühne. Knapp 40 Zuhörer lauschten wie sie ihre Texte zunächst auf Deutsch vorstellten und anschließend etwa drei Minuten aus dem Original vorlasen. Unter anderem brachten sie auf Russisch "Der kleine Prinz" zu Gehör, lasen auf Polnisch aus einem Buch über einen Jungen, der eine Brille bekommt oder auf Türkisch über die Freundschaft zwischen einer armen Familie und einem König. "Die Themen waren weit gefächert", wie Claudia Wrase vom Leverkusener Schulamt sagte.

Nach der ausländischen Literatur folgten für die Schüler ihnen bislang unbekannte deutsche Bücher. Die Jüngsten lasen aus Janet Foxleys "Munkel Trogg" vor. Die Fünft- und Sechstklässler durften aus "Rico, Oskar und die Tieferschatten" vortragen. Die ältesten Wettbewerbsteilnehmer lasen aus "Tintenherz" von Cornelia Funke.

Neben den Zuschauern hörten auch die vier Jurymitglieder genau hin. Susann Peters vom Kommunalen Integrationszentrum, Schulrat Thomas Wieners, Sabine Prüfer vom Schulamt und Carola Becker von der Sekundarschule entschieden, wer von den Vorlesern zum Finale fahren darf. In den Klassen 3/4 setzten sich Irem Baybars (Türkisch), Natalia Gromala (Polnisch) und Xenia Fomin (Russich) durch. In der Altersgruppe Klassen 5/6 siegten Bedirhan Tok (Türkisch), Klara Gniaz (Polnisch) und Steven Poletajew (Russisch). Beim Wettbewerbsfinale am Mittwoch, 15. Juni in Köln werden außerdem Ediz Can (Türkisch), David Goly (Polnisch) und Timofey Ivanchenko (Russisch) aus den Klassen 7/8 die Leverkusener Schulen vertreten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.