SB

Raus aus der Isolation

Serie Selbsthilfegruppen: MS = Miteinander stark

Küppersteg. 130 Mitglieder zählt die Leverkusener Ortsvereinigung der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft. Sie sind bunt gemischt - von der Hausfrau bis zum Doktor. Die zumeist noch Berufstätigen Junioren treffen sich jeden vierten Dienstag, die Großgruppe an jedem zweiten Dienstag im Monat in der Robert-Blum-Straße 15.

Die Juniorengruppe ist nur für Betroffene. In der Großgruppe kommen Betroffene, Angehörige und Interessierte zusammen. Oft treten dort auch Referenten zu aktuellen Themen, wie Patientenverfügung oder neue MS-Medikamente auf. Die Mitglieder stehen sich aber auch zur Seite und ermutigen sich gegenseitig. "MS steht nicht nur für Multiple Sklerose sondern auch für Miteinander stark", erklärt die erste Vorsitzende der Ortsvereinigung Kerstin Schallehn.

Neben den Selbsthilfegruppen wird aber noch einiges mehr geboten. "Wir wollen die Menschen aus der Isolation herausholen" erklärt Kassierer Josef Baehr. Mit einer Kreativ-Therapeutin wird gemalt oder getöpfert. Andere Mitglieder basteln für den Stand der MS-Gruppe auf dem Opladener Weihnachtsmarkt. Schwimmen, Tai Chi-, Yoga- oder Feldenkrais-Kurse können die Mitglieder ebenfalls besuchen. Wer lieber kulturell unterwegs ist, kann sich den gemeinsamen Fahrten in die Kölner Philharmonie oder bei  Musical- und Theaterbesuchen anschließen. Auch in der Natur sind die Gruppenmitglieder zu finden. Sie beteiligen sich an Wildkräuter-, Vogelstimmen oder Fledermauswanderungen.

Schirmherrin Angelika Marewski sagt: "Miteinander reden und gemeinsam etwas unternehmen ist wichtig". Und Kerstin Schallehn ergänzt: "Die Krankheit steht bei uns nicht immer im Vordergrund. Wir wissen alle, dass wir krank sind, aber es gibt noch ein Leben mit MS".

Wer sich nicht gleich in eine Selbsthilfegruppe traut, dem empfiehlt Kerstin Schallehn beim Sommerfest am 8. August in der Robert-Blum-Straße 15 vorbeizukommen. "Es ist ein Fest fürs Miteinander und gleichzeitig ein Dank an unsere Freunde und Förderer", erklärt der stellvertretende Vorsitzende Dieter Wolf. Interessierte können sich dort sozusagen "incognito" ein Bild von der Leverkusener MS-Ortsvereinigung machen. Ab 15 Uhr erwartet die Besucher neben Kuchen und Leckerem vom Grill, Live-Musik, eine Tombola und vieles mehr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.