SB

EM-Silber und -Bronze und die Paralympics-Norm erfüllt

Erfolge der TSV-Athleten bei der IPC-Schwimm-Europameisterschaft in Portugal

Leverkusen. Insgesamt 19 Medaillen holten die deutschen Schwimmer bei den Europameisterschaften (EM) des Internationalen Paralympischen Komitees im portugiesischen Funchal. Eine Woche lang kämpften sie nicht nur um die Gold, Silber und Bronze sondern gleichzeitig um die Normen für die Paralympics in Rio im September. Mit im EM-Kader waren zwei Top-Athleten aus dem Leverkusener Schwimmteam - Sebastian Iwanow und Tobias Pollap sowie die Nachwuchstalente Hannes Schürmann, Bastian Fontayne und Taliso Engel.

Vier Medaillen steuerten die Leverkusener zum deutschen EM-Erfolg bei. Sebastian Iwanow holte mit 1:19,27 Minuten über 100 Meter Rücken Silber und unterbot damit gleichzeitig die Paralympics-Norm. Die Silbermedaille  hat den 30-Jährigen überrascht. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich jetzt schon so schnell bin", sagte er hoch zufrieden. "Das ist ein guter Schritt in Richtung Rio". Über die 50 Meter Freistil-Distanz belegte der Student der Sozialwissenschaften den dritten Platz.  

Tobias Pollap gewann über die 200 Meter Lagen-Strecke ebenfalls die Silbermedaille, inklusive neuem Deutschen Rekord. Außerdem sicherte er sich mit einer Zeit von 32,25 Sekunden, was ebenfalls Deutscher Rekord ist, Bronze über die 50 Meter Freistil. Vor diesem Rennen rief ihm Bundestrainerin Ute Schinkitz noch zu: "Rio wartet". Das hatte Pollap wohl im Ohr, denn mit seinem Anschlag kann er nun sagen: "Rio kann kommen". Die Norm ist geschafft. "Ich bin super glücklich", sagte der 29-Jährige anschließend. "Ich kann es immer noch nicht fassen, dass ich es mit dem letzten Rennen doch noch geschafft habe".

Auch die Nachwuchsathleten sind eine gute Europameisterschaft geschwommen. Die Bundestrainerin äußerte sich positiv, denn auch die jungen Sportler haben keine Angst vor der großen Konkurrenz gezeigt. "Sie sind mutig rangegangen und haben teils Bestleistungen geschwommen".

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.