IF

Schloss Laach: Auto ausgebrannt - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht auf den 6. Dezember ist ein Auto auf dem Feldweg "Altjudenhof" am Schloss Laach vollständig ausgebrannt.Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht nun nach Zeugen.

Um kurz nach 1.30 Uhr bemerkte ein Paar, welches gerade auf dem Feldweg zwischen dem Schleiderweg und der Alfred-Nobel-Straße unterwegs war, ein Feuer im hinteren Bereich von Schloss Laach. Als sie nachschauten, stellten sie fest, dass ein am Feldweg "Altjudenhof" abgestellter Audi A6 Kombi brannte und das Feuer schon auf umstehende Bäume und einen Zaun übergegriffen hatte.

Die beiden alarmierten sofort die Feuerwehr, welche den Brand löschen konnte. Zudem nahmen Experten der Kreispolizeibehörde Mettmann Ermittlungen zur Brandursache auf. Sie stellten das Fahrzeug zu weiteren Maßnahmen sicher und ließen es abschleppen. Derzeit gehen die Beamten von Brandstiftung aus. Bei dem Brand entstand ein Schaden in Gesamthöhe von rund 10.000 Euro.

Die Polizei suchte die Umgebung nach möglichen Tatverdächtigen ab, konnte jedoch keine Feststellungen mehr machen. Daher erhoffen sich die Beamten nun durch Zeugenhinweise neue Erkenntnisse. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim jederzeit unter der Rufnummer
02173 / 95 94 63 50 entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Monheimer Gesamtschule sucht Schüler

Monheim am Rhein. Die neue Gesamtschule am Berliner Ring lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler und  Eltern zur Anmeldung im Monheimer Rathaus ein.  Dort haben die Schüler vom 13. bis zum 15. Februar Zeit, sich für das kommende Schuljahr einzuschreiben. Während am Mittwoch und Donnerstag die Chance von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr besteht, hat das Rathaus am Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr für die Schüler geöffnet. Für den Gesprächstermin kann man sich sowohl vorab per E-Mail anmelden als auch vor Ort an der Information. Bei Letzterem kann es allerdings zu längeren Wartezeiten kommen. Da die neu eröffnete Schule noch keine Leitung besitzt, übernimmt der Schulleiter der Globus Gesamtschule in Duisburg, Erhard Schoppengerd, den Vorsitz des Anmeldeteams und trägt für die Anmeldeentscheidungen die formale Verantwortung. Unterstützung erhält er von Anne Vogtmann, Nina Olbrisch, Marcjanna Pulst, Daniel Schröer und Martin Paeslack. Alle sind Mitglieder der Konzeptgruppe, die seit dem vergangenen Sommer die neue Gesamtschule am Berliner Ring entwickelt hat. Unterstützt und begleitet werden sie durch den Dozenten und Schulentwicklungsberater der Universität Duisburg-Essen, Heinz Gniostko. Die beiden Schulsekretärinnen Claudia Friebe und Margret Klein unterstützen das Anmeldeteam. Sie sind erste Kontaktpersonen bei den Anmeldetagen. Weitere Informationen erhalten Sie unter ge-berliner-ring.monheim.de Anmeldungen werden per Mail an ge-berliner-ring@monheim.de entgegengenommen. Die neue Gesamtschule am Berliner Ring lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler und  Eltern zur Anmeldung im Monheimer Rathaus ein.  Dort haben die Schüler vom 13. bis zum 15. Februar Zeit, sich für das kommende Schuljahr einzuschreiben.…

weiterlesen