IF

Polizei codiert Fahrräder

Im Rahmen der Präventionsaktion »BlockIT« führt die Polizei an Mittwoch, 18. Juli, zwischen 10 und 12 Uhr, in der Fußgängerzone in Höhe des Rathauses wieder eine Codieraktion durch.

Die Räder mit einem speziellen Aufkleber individuell codiert und in einer polizeilichen Datenbank registriert.
Hierdurch können die Velos jederzeit ihren rechtmäßigen Eigentümern zugeordnet werden. Die Plaketten - in der Form eines Mettmanner Kraftfahrzeugkennzeichens - sind besonders widerstandsfähig und lassen sich nur sehr schwer wieder vom Fahrrad entfernen. Der auffällige Aufkleber soll zudem jedem potentiellen Fahrraddieb signalisieren, dass ein Diebstahl zwecklos ist.

Interessierte Fahrradbesitzer sollten zur Codier-Aktion, neben ihrem Fahrrad, unbedingt ihren Personalausweis oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild mitbringen, soweit vorhanden auch einen Eigentumsnachweis (Vertrag / Rechnung / Kaufbeleg) ihres Velos. Eine vorherige Anmeldung zur Teilnahme an der Fahrrad-Codier-Aktion ist nicht erforderlich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.