IT

Nachbarschaftsduelle und kleine Sensationen

Auch der Spieltag vor dem großen Derby hatte es wieder mal in sich

Monheim am Rhein. (IT). Natürlich denkt in dieser Woche jeder an das große Derby. Aber dabei vergisst man leicht, dass die aktuellen Spiele mindestens genauso wichtig sind.

Oberligist 1. FC Monheim liegt gegen den VfB Homberg bereits nach sieben Minuten hinten und wirft von da an alles in die Waagschale. Leider vergebens. In der 68. Minute klingelt es erneut im Monheimer Tor. Mit 0:2 verlässt man das Feld und hofft nun am Samstag auf die nötige Punkteausbeute. Bis dahin steht man auf Rang 9.

Die Sportfreunde Baumberg machen es etwas besser. Gegen Aufsteiger DSC liegt man zwar auch zunächst hinten, gleicht aber in der 79. Minute durch Janik Weber aus. Das reicht allerdings auch nur für Platz 10, sodass das Derby am Samstag auch tabellarisch ein Nachbarschaftsduell sein wird. Anstoß ist um 16 Uhr.

In Kreisliga A können hingegen beide Zweitvertretungen Siege einfahren. Der 1. FC Monheim II schlägt den SSV Berghausen II sehr deutlich mit 5:1 und hält den dritten Tabellenplatz. Am Freitag kommt es für die Monheimer zum wohl ungewöhnlichsten Spiel des Jahres. Denn dann müssen sie um 19.30 Uhr gegen die eigene dritte Mannschaft ran. Die schafft gegen GSV Langenfeld ein 1:1 Remis und steht auf Platz 9.

Den Platz an der Sonne behalten die Sportfreunde Baumberg, deren Zwote gegen Tuspo Richrath mit 2:1 gewinnt und damit die Tabellenführung verteidigt. Am Sonntag besucht man um 15.15 Uhr die SSVg 06 Haan.

Inter Monheim gelingt in Kreisliga B in Gruppe 1 eine kleine Sensation. Den Top-Favoriten TuS 05 Quettingen düpiert man auf deren eigenem Platz und gewinnt mit 2:0. Dafür geht es hoch auf Platz 10. Am Sonntag empfängt man um 15 Uhr den SC Reusrath III.

In Gruppe 2 reicht es für die dritte Mannschaft der Sportfreunde immerhin noch zu einem 1:1 gegen Anadolu Munzur Solingen. Damit bleibt man allerdings auf Platz 14 stehen. Am Sonntag tritt man um 15 Uhr bei Sport-Ring Solingen an. 

In Gruppe 1 der Kreisliga C feiert Inter Monheim II einen Kantersieg über Eintracht Solingen. Nach 90 Minuten steht es 7:1 für Inter, das auf Platz 5 klettert. Am Sonntag hat man spielfrei. 

In der Niederrheinliga scheitern die Damen der Sportfreunde Baumberg knapp mit 2:3 am SV Hemmerden. An Platz 6 ändert das nichts. Am Sonntag empfängt man um 13.30 Uhr den SV 1913 Walbeck.   

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Die Welt zu Gast im Sojus 7

Monheim am Rhein. Am 21. Juli startet um 19 Uhr das zweite Weltmusikfestival im Sojus 7 an der Kapellenstraße 38. »Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder ein buntes Programm bieten können mit vielen musikalischen Elementen« berichtet Mitorganisatorin Martina Pophal. Hauptact und Ideengeber für das Festival sind Etienne Eben und seine Band. Außer dem Lead-Sänger, der gleichzeitig Gitarrist ist, gehören ein Schlagzeuger, ein Bassist, ein Percussionist und zwei Backgroundsängerinnen dazu. Der Stil der Band enthält Elemente des Pop-Rock, Afro-Rock, Soul, Roots, Poetry Slam, Rap, Funk, Makossa, Salsa, Balladen etc. In einem Wort ließe es sich am besten unter Worldmusic zusammenfassen. Die Songtexte von Eteinne Eben und Band sind auf Französisch, Englisch, Deutsch und Bulu, einer Lokalsprache aus Südkamerun. Musikalische Unterstützung erhalten sie am Samstag von befreundeten Bands wie der Friendly Fire Crew: Reggae, Dancehall und Afrobeat servieren die Kölner mit rockigem und poppigem Flavour.Ebenfalls mit von der Partie ist das French Blue Quartett mit Sara England am Mikrofon. Die All Star Jazzband aus Düsseldorf, ausgezeichnet mit der Goldenen Jazzpalme, spielt Nummer-1-Hits aus den 20er, 30er und 40er Jahren – eine Zeitreise zu den Wurzeln der modernen Musik.Senjam aus Solingen muss man eigentlich nicht mehr vorstellen. Reggae und Afrobeat sind die Haupt-Musikstile der Multikultiband. Der Eintritt kostet sieben Euro. Weitere Infos: www.facebook.com/sojus7, www.facebook.com/Etienne.Eben Am 21. Juli startet um 19 Uhr das zweite Weltmusikfestival im Sojus 7 an der Kapellenstraße 38. »Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder ein buntes Programm bieten können mit vielen musikalischen Elementen« berichtet Mitorganisatorin Martina…

weiterlesen