Bettina Lyko

Modenschau soll Einkaufsstadt-Charakter demonstrieren

Stadtmarketing und Einzelhändler zeigen, was Monheim bietet

Monheim am Rhein. (BL). Die Models, die am 29. März beim Frühlingsfest in Monheims Innenstadt über den Catwalk auf dem Rathaus-Vorplatz laufen werden, sind keine Profis, aber zum Teil doch recht prominent. Unter ihnen wird beispielsweise der Bürgermeister Daniel Zimmermann die neueste Herrenmode zeigen, die es auch in Monheim zu kaufen gibt, so wie alle anderen Outfits, die an dem Sonntag auf dem Laufsteg zu sehen sein werden.

Insgesamt sollen die Besucher Modetrends von sechs Monheimer Geschäften bei der Show unter die Lupe nehmen können. Die Händler haben gemeinsam mit dem Stadtmarketing die Open-Air-Show vorbereitet, die sicherlich zu den Highlights des anstehenden Frühlingsfestes zählt, das unter der Federführung der Interessengemeinschaft Treffpunkt Monheim am Rhein organisiert wird. In der kommenden Woche wird der Treffpunkt in einem Pressegespräch nähere Einzelheiten zu dem Fest unter dem Motto »Monheim blüht auf!« verraten. Die Veranstalter der Modenschau haben bereits im Vorfeld einen kleinen Einblick in ihre Show gegeben. Wer sich an die Veranstaltungsreihe unter dem Titel »360 Grad Heimat« aus dem vergangenen Jahr erinnert, weiß, dass es eine solche Modenschau da bereits gegeben hat. Der damalige Erfolg habe die Organisatoren dazu verleitet, eine Wiederholung anzustreben, berichtet Wirtschaftsförderin Estelle Dageroth.

Bis auf eine Ausnahme sind auch wieder dieselben Geschäfte mit am Start. Bei der kommenden Veranstaltung dürfen sich die Zuschauer sowohl auf Damen- als auch auf Herrenmode freuen, auf Unterwäsche, Bademode, kunstvolle Kleidung, auf Abendmode und zwei Brautkleider. »Die Menschen sollen sehen, dass man durchaus in Monheim noch einkaufen kann - und zwar auch Mode«, beschreibt Estelle Dageroth. Damit wolle man widerlegen, dass man dafür nach Hilden oder Langenfeld ausweichen muss. Und damit keinem etwas entgeht, wird es gleich zwei Durchläufe geben, um 14 und um 16 Uhr. In der Pause wird die Musikgruppe »Western und Hagen« die Bühne einnehmen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.