IT

Messerattacke auf Asylbewerber

Streit in Monheim eskaliert

Monheim am Rhein. In Monheim am Rhein wurde ein 20-jähriger Asylbewerber aus dem Mittleren Osten mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei Düsseldorf hat dazu eine Mordkommission eingerichtet.

Kurz nach der Tat wurde ein 19 Jahre alter Langenfelder als dringend Tatverdächtiger festgenommen. 

Das Opfer hielt sich in den Abendstunden gemeinsam mit seiner 21 Jahre alten Freundin auf einem Parkplatz an der Plötzenseer Straße, Ecke Weddinger Straße in Monheim auf. Dort begegneten sie dem Tatverdächtigen und seiner 18-jährigen Freundin. 

Nach aktuellem Ermittlungsstand gerieten die untereinander bekannten Beteiligten aus bislang ungeklärten Gründen zunächst in verbalen Streit, der in eine körperliche Auseinandersetzung überging. Im Verlauf dieser Konfrontation soll dann der Langenfelder ein Messer gezogen und mehrfach in den Rücken des 20-Jährigen gestochen haben. Anschließend ergriff er mit seiner Partnerin die Flucht. 

Die Freundin des Opfers brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus, von wo aus die Polizei alarmiert wurde. Der 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen, befindet sich derzeit jedoch nicht mehr in Lebensgefahr. 

Der polizeibekannte Langenfelder ist auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Düsseldorf dem Haftrichter vorgeführt worden. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Monheimer Gesamtschule sucht Schüler

Monheim am Rhein. Die neue Gesamtschule am Berliner Ring lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler und  Eltern zur Anmeldung im Monheimer Rathaus ein.  Dort haben die Schüler vom 13. bis zum 15. Februar Zeit, sich für das kommende Schuljahr einzuschreiben. Während am Mittwoch und Donnerstag die Chance von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr besteht, hat das Rathaus am Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr für die Schüler geöffnet. Für den Gesprächstermin kann man sich sowohl vorab per E-Mail anmelden als auch vor Ort an der Information. Bei Letzterem kann es allerdings zu längeren Wartezeiten kommen. Da die neu eröffnete Schule noch keine Leitung besitzt, übernimmt der Schulleiter der Globus Gesamtschule in Duisburg, Erhard Schoppengerd, den Vorsitz des Anmeldeteams und trägt für die Anmeldeentscheidungen die formale Verantwortung. Unterstützung erhält er von Anne Vogtmann, Nina Olbrisch, Marcjanna Pulst, Daniel Schröer und Martin Paeslack. Alle sind Mitglieder der Konzeptgruppe, die seit dem vergangenen Sommer die neue Gesamtschule am Berliner Ring entwickelt hat. Unterstützt und begleitet werden sie durch den Dozenten und Schulentwicklungsberater der Universität Duisburg-Essen, Heinz Gniostko. Die beiden Schulsekretärinnen Claudia Friebe und Margret Klein unterstützen das Anmeldeteam. Sie sind erste Kontaktpersonen bei den Anmeldetagen. Weitere Informationen erhalten Sie unter ge-berliner-ring.monheim.de Anmeldungen werden per Mail an ge-berliner-ring@monheim.de entgegengenommen. Die neue Gesamtschule am Berliner Ring lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler und  Eltern zur Anmeldung im Monheimer Rathaus ein.  Dort haben die Schüler vom 13. bis zum 15. Februar Zeit, sich für das kommende Schuljahr einzuschreiben.…

weiterlesen