IF

Frau verletzt 18-Jährige mit Messer schwer

Zu einem Messerangriff kam es am Mittwochabend in Monheim. Gegen 20.20 Uhr suchte eine 30-jährige Monheimerin die Brandenburger Allee auf, um dort eine ihr bis dato unbekannte 18-Jährige zur Rede zu stellen, die sich angeblich zuvor auf einem Spielplatz mit der Schwester der 30-Jährigen gestritten haben soll.
Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung stach die 30-Jährige dann mit einem Messer in die Seite der 18-Jährigen und lief anschließend nach Hause.
Die 18-Jährige wurde bei dem Angriff schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie noch in der Nacht operiert wurde. Lebensgefahr besteht nicht, sie konnte bereits am Donnerstag von der Polizei zu dem Angriff befragt werden.
Kurz nach dem Angriff meldete sich die 30-jährige telefonisch bei der Polizei und gestand die Tat. Daraufhin nahmen Polizeibeamte die Frau vorläufig fest und mit zur Wache, wo sie vernommen und erkennungsdienstlich behandelt wurde. Auf sie wartet nun ein Strafverfahren.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.