IF

Es wird heiß – Kulturhighlights im Juni

Monheim am Rhein. Im Juni kommen Comedy- und Kabarett-Fans voll auf ihre Kosten. Außerdem durften die magischen Fähigkeiten von Nicolai Friedrich die Zuschauer ebenso begeistern, wie das musikalische Talent von Geigerin Yoon-Hee Kim.

Bei Vince Ebert geht es am Freitag, 1. Juni, unter dem Motto »Zukunft is the Future« heiter zu. In seinem neuen Programm wagt er einen Blick in die Zukunft.
Wie werden wir in 20 Jahren sein? Wird uns Youtube mit Katzenvideos in den Wahnsinn treiben? Zukunft läuft immer anders ab, als man denkt.
Beginn im Bürgerhaus Baumberg ist um 20 Uhr. Vorverkauf: 23 Euro, Abendkasse: 25 Euro

Weiter geht es mit der »Comedy Mixed Show«, präsentiert von Night Wash Live am Samstag, 2. Juni, um 20 Uhr im Bürgerhaus Baumberg. Martin Sierp (Moderation), Sertac Mutlu, Robert Alan und Marten de Wall werden die Lachmuskeln der zuhörer strapazieren. Vorverkauf: 20 Euro Abendkasse: 22 Euro

Wanderprediger Ingo Appelt ist zurück - Am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr in der Aula am Berliner Ring.
Der Comedian brennt darauf, seine neuesten Erkenntnisse auf der Bühne zu präsentieren. Geht es doch darum, die Männer immer wieder neu auf das Leben einzustellen. Getreu seinem Motto »Ganz ohne Sauereien geht’s nicht«, fasst Appelt ungehemmt Themen an, die andere beschämt links liegen lassen: Er findet simple Lösungen für die kompliziertesten Probleme, nimmt die schrägsten Trends unter die Lupe und die lächerlichsten Stars auf die Schippe.
Vorverkauf: 21 Euro,
Abendkasse: 23 Euro

Am Samstag, 9. Juni, verzaubert Nicolai Friedrich um 20 Uhr das Publikum der Aula am Berliner Ring. Mit Hilfe von Psychologie, Suggestion, Intuition und magischen Techniken ist Friedrich in der Lage, scheinbar in die Köpfe seiner Zuschauer zu gelangen.
Vorverkauf: 30 Euro
Abendkasse: 32 Euro

Im Rahmen der »Klassik am Sonntag«-Reihe heißt es am Sonntag, 10. Juni »Virtuosität und Empfindsamkeit«. Ab 19 Uhr spielt Geigerin Yoon-Hee Kim gemeinsam mit dem Pianisten Oliver Drechsel in der Musikschule am Berliner Ring.
Im Dezember 2016 gab sie ihr Debüt in der Carnegie-Hall, New York. Gleich zu Beginn des Programms steht die wohl bekannteste virtuose Sonate der Barockzeit, die sogenannte »Teufelstriller«-Sonate des Italieners Giuseppe Tartini. Außerdem werden Werke aus der Romantik von Edvard Grieg und César Franck sowie eine Solosonate des belgischen Geigen-Virtuosen Eugène Ysaÿe zum Besten gegeben – eine spannende Reise durch abwechslungsreiche Stimmungslandschaften vierer berühmter Violinsonaten. Karten: 15 Euro

Infos

Auskünfte und Tickets: Marke Monheim e. V., Rathausplatz 20, Telefon: 02173 / 276 444 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Infos: marke-monheim.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.