IF

»Eberhard« wütete auch in Monheim

Monheim am Rhein. Das Sturmtief »Eberhard« raste am Wochenende auch durch Monheim. Rund 30 Einsätze verzeichnete die Feuerwehr am Sonntag bis 19 Uhr.

Am Festzelt auf dem Schützenplatz »Am Werth« lösten sich Teile der Außenfassade.
Mehrere Dächer wurden in Mitleidenschaft gezogen, unter anderem auch auf der Sandstraße. An einem Industriebetrieb löste sich das Flachdach, welches provisorisch von der Feuerwehr gesichert werden konnte. An einer Spielothek in Baumberg lösten sich Teile der Fassade.
Etliche Bäume und Äste knickten ab und zahlreiche Baustellenschilder wurden durch die Luft gewirbelt.
An der Opladener Straße stürzte ein 25 Meter hoher Baum auf einen Bungalow. Novh als die Feuerwehr vor Ort war, stürzte ein weiterer Baum auf das Wohnhaus und riss eine Mauer mit sich. Die Feuerwehr brachte sowohl die Bewohner als auch sich selbst noch gerade rechtzeitig in Sicherheit.
»Die Feuerwehr rät dringend dazu, bei derartigen Wetterlagen das Haus nicht zu verlassen um sich nicht selbst zu gefährden. Lose Dachziegel, Bäume, Äste und Fassadenteile stellen eine erhebliche Gefahr dar«, so Torsten Schlender, Einsatzleiter der Feuerwehr.
Sturmtief »Eberhard« erreichte in der Spitze in Böen eine Stärke von 120 Km/h, was Orkanstärke entspricht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.