Betrunken, ohne Führerschein, gestohlene Kennzeichen

Monheim am Rhein. Am späten Nachmittag des 5. November fuhr ein türkisfarbenen Renault mit hoher Geschwindigkeit über die Friedrichstraße. Dabei steuerte der Fahrer auf zwei Frauen zu, die gemeinsam mit ihren beiden Kleinkindern spazieren gingen. Sie konnten dem Wagen nur durch einen Sprung zur Seite ausweichen. Die von den Damen alarmierte Polizei fand das Auto an der Weddinger Straße. Eine weitere Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und den Polizisten den Hinweis gegeben, in welche Richtung der Fahrer mittlerweile zu Fuß geflüchtet war. Gefunden wurde der Mann, versteckt hinter einem Auto. Was sich im Weiteren ergab, erleben die Polizisten wohl auch nicht jeden Tag: Nicht nur, dass der Mann betrunken war (rund 0,9 Promille), was ein Alkoholtest vor Ort ergab. Zudem waren die Kennzeichen an dem Renault zur Fahndung ausgeschrieben. Außerdem war der 58-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins. Und damit nicht genug: Im Kofferraum des Wagens fanden die Beamten ein weiteres Kfz-Kennzeichen, das ebenfalls zur Fahndung ausgeschrieben war.Die Polizisten nahmen den Mann mit zur Polizeiwache Monheim, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.Am späten Nachmittag des 5. November fuhr ein türkisfarbenen Renault mit hoher Geschwindigkeit über die Friedrichstraße. Dabei steuerte der Fahrer auf zwei Frauen zu, die gemeinsam mit ihren beiden Kleinkindern spazieren gingen. Sie konnten dem Wagen…

weiterlesen