ots/vobu

Seniorin ausgetrickst und bestohlen

Langenfeld. Die Polizei sucht zwei Frauen, die am Dienstag die Hilfsbereitschaft einer älteren Dame in Immigrath missbraucht haben.

Am Dienstagmittag, 25. September, ist gegen 11.30 Uhr eine Seniorin an der Bogenstraße in Immigrath Opfer zweire Trickdiebinnen geworden.

Die zwei bislang noch unbekannte Frauen klingelten an der Wohnungstüre der betagten Dame und erklärten ihr, dass sie für eine abwesende Hausnachbarin dringend eine schriftliche Nachricht hinterlassen müssten, dazu aber weder Schreibmaterial noch die erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse besäßen.

Die hilfsbereite Seniorin ließ beide Frauen arglos in ihre Wohnung und schrieb den erbetenen Zettel. Während sie dazu von einer der Frauen angeleitet und damit gleichzeitig bewusst abgelenkt wurde, nutzte die zweite Frau die sich bietende Gelegenheit, unbeaufsichtigt durch die Wohnung der alten Dame zu streifen. Hierbei verschwanden aus einer durchwühlten Kommode mehr als 1.000 Euro Bargeld und ein Sparbuch der Geschädigten.

Diebinnen entkamen mit über 1.000 Euro Beute


Die zwei Frauen verließen nach kurzer Zeit die Wohnung der Bestohlenen und entkamen zu Fuß in unbekannte Richtung. Beide Frauen werden vom Opfer als vermutlich osteuropäische Frauen beschrieben. Sie sprachen bruchstückhaftes Deutsch mit deutlichem Akzent und seien etwa 45 bis 50 Jahre alt gewesen.

Beide seien zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß und von gepflegter Erscheinungen und Bekleidung. Die eine Frau habe blonde, die andere braune Haare.

Bisher liegen der Langenfelder Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der zwei beschriebenen Täterinnen vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.