ots

Mehrere Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Langenfeld

Langenfeld. Zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit.

Am Samstagnachmittag, 30. März, gegen 17 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Solinger mit seinem Daimler ML die Straße Hardt in Richtung Solingen. In Höhe der Anschlussstelle Autobahn A3 geriet er aus bisher ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Peugeot 208 eines 32-Jährigen aus Wuppertal.


Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot zurückgeschleudert und gegen den VW Polo einer dahinter stehenden 31-jährigen Leverkusenerin geschoben.


Bei dem Unfall wurden drei 22-, 23- und 25-jährige Beifahrerinnen im Peugeot leicht verletzt.
Ein vor Ort bei dem 66-Jährigen durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von etwas über 0,3 Promille (0,18 mg/l Atemalkoholkonzentration). Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


Der Daimler und der Peugeot waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich.


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.