ots/vobu

Kellerbrand - fünfköpfige Familie rettet sich ins Freie

Langenfeld. Der Keller einer Kunstofffirma an der Karl-Benz-Straße brannte vollständig aus.

Am späten Montagabend, 5. November, brannte gegen 21.30 Uhran der Karl-Benz-Straße in Langenfeld der Keller einer Firma für Kunststoffgalvanisierung vollständig aus.

Aus dem Haus, das auch als Wohnhaus genutzt wird, konnte sich eine fünfköpfige Familie eigenständig und unverletzt selbst retten.

Karton geriet in Brand

Mittlerweile hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Laut derzeitigem Erkenntnisstand geriet im Keller des Hauses ein Kartonagenlager in Brand. Darüber hinaus kam es zur Explosion einer im Keller gelagerten Gasflasche.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Es entstand ein hoher Sachschaden von mindestens 75.000 Euro.

Aktuell kann die Polizei weder einen technischen Defekt noch Brandstiftung ausschließen. Die genaue Brandursache ist daher noch nicht geklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.