red

Fotoausstellung Langenfelder Schüler

Langenfeld. Schüler des Konrad-Adenauer-Gymnasiums zeigen Fotos unter dem Titel: »Wer bin ich?

Schüler der Stufen 8 und 9 des Konrad-Adenauer-Gymnasiums können seit einigen Jahren auch das Fach Fotografie belegen. In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek wurde nun eine Fotoausstellung auf die Beine gestellt, in der die entstandenen Werke zwischen dem 12. März und dem 6. April zu sehen sein werden.

Fotos der Stufe 8

Die Stufe 8 stellt Fotos aus zu den Themen »Gefühlswelten« (eine Gefühlslage allein kann nie einen Menschen charakterisieren. Die Schüler greifen dies mit ihrer Arbeit auf, indem sie eine Person in vier völlig unterschiedlichen Gefühlssituationen zeigen), »Verhüllt« (was von uns zeigen wir und was soll im Verborgenen bleiben? Der Betrachter sieht immer nur einen Teil eines Menschen, der Rest ist unsichtbar oder verhüllt. Wie unterschiedlich man sich verhüllen kann, soll mit dieser Arbeit gezeigt werden), »Äußerlichkeiten« (was bleibt, wenn das Gesicht überhaupt nicht mehr erkennbar ist? Wie sehr lassen wir uns von der »äußeren Hülle« beeinflussen?), »Identität –Individualität« (wo bleibt das Individuum in einer Welt zunehmender Kontrolle und Überwachung? Diese gesellschaftskritische Arbeit, die sich aus vielen Einzelfotos zusammensetzt, zeigt uns Individuen aus dem Blick einer Überwachungskamera) und »Wer bin ich?« (das letzte Thema in dieser Reihe konnte frei gewählt werden. Die Schüler zeigen in unterschiedlicher Art und Weise, wie man sich dem Ausstellungsthema nähern kann).

Fotos der Stufe 9

Die Stufe 9 stellt aus zu den Themen »Me, myself and I« (durch das mehrfache Fotografieren eine Person in verschiedenen Situationen und das anschließende Bearbeiten mit einem Bildbearbeitungsprogramm entstehen alltäglich erscheinende Bilder, die auf den zweiten Blick erst ihre Absurdität verraten), »Wer bin ich?« (diese Bilderreihe beschäftigt sich mit der Frage des  Ausstellungstitels „Wer bin Ich?“. Die Schülerinnen und Schüler stellen ihre Antworten darauf auch in Bezug auf die Sozialen Medien mit Bildern dar, die entsprechend als Selfie aufgenommen werden. So geben sie Einblicke in ihre wirkliche Identität) und »Patchwork-Identität« (in Anlehnung an das Künstler-Duo „Various & Gould“ entwickeln die Schülerinnen und Schüler durch das Zusammensetzen verschiedenster Gesichtsteile von Mitschülern aus dem Kurs Gesichter von neuen unbekannten Charakteren).


Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Bibliothek angesehen werden: Dienstag und Freitag 9-19 Uhr,  Mittwoch und Donnerstag 14-19 Uhr, Samstag 10-14 Uhr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.