ots/vobu

1,7 Promille: Fahrerin hatte zu viel "getankt"

Langenfeld. Auffällig unsicher war eine 29-Jährige am Donnerstagabend in Langenfeld unterwegs.

Am Donnerstagabend, 13. September, gegen 21.30 Uhr, fiel einer Zivilstreife der Polizei auf dem Parkplatz des S-Bahnhofes "Am Galgendriesch" in Langenfeld die unsichere Fahrweise einer 29-jährigen Renault-Fahrerin auf.

In einem Kurvenbereich des Parkplatzes bremste die Frau ihren Pkw mehrmals grundlos ab und schaltete erst nach etlichen Metern das Licht an ihrem Fahrzeug ein. Die Beamten stoppten daraufhin den Renault, um die Fahrerin zu kontrollieren.

Deutlicher Alkoholgeruch

Dabei bemerkten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch im Atem der 29-Jährigen und führten einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis: 1,7 Promille. Es folgten die Blutprobenentnahme, die Beschlagnahmung des Führerscheins sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.