red

1. Offene Langenfelder Naturgartenpforte

Langenfeld. Naturbelassene Gärten sind jetzt in Langenfeld zu besichtigen.

Im Nachgang zum Langenfelder Naturgartentag am 15. Juni wird es die »1. Offene Naturgartenpforte« in Langenfeld geben. Hier haben interessierte Gärtnerinnen und Gärtner die Möglichkeit, sich naturnah gestaltete Gärten anzuschauen und sich mit den Besitzern sowie anderen Gartenfreunden auszutauschen.


Am Dienstag, 18. Juni, von 17 bis 20 Uhr zeigt Ingrid Schoebel am Locher Weg 74 (Reusrath) ihre vielfältige Gartenoase, die neben einem Teich und einer Blühwiese auch zahlreiche Staudenarten und einen kleinen Nutzgarten beherbergt.


Einen Tag später erfahren am Mittwoch, 19. Juni, von 16 bis 18 Uhr die Besucher bei Siegfried Stangel an der Bachstraße 33, wie man auch in der Innenstadt einen Vorgarten voller Leben schaffen kann. Der große, mehrere Jahrzehnte alte Garten beherbergt u. a. Obstbäume, einen Teich, zahlreiche Wildstauden und sogar Orchideen finden sich in dem Paradies für Mensch und Tier.


Am gleichen Tag zeigt von 17 bis 19 Uhr Familie Schumann, dass auch ein kleiner Reihenhausgarten (Königsberger Straße 30) innerhalb von nur zwei Jahren von der Schotterwüste zum bunt blühenden Insektenparadies umgewandelt werden kann.


Naturgartenplanerin Barbara Stark wird am Samstag, 22. Juni, von 15 bis 17 Uhr am Garather Weg 18 in Monheim-Baumberg in ihrem jungen, kleinen Garten mit Vorgarten erläutern, wie durch das Schaffen vielfältiger Strukturen (Wildblumen, Naschecke, Trockenmauer, Hochbeet, Rosenbogen, Blumenschotterfläche, Totholz etc.) Nahrung und Lebensraum für Bienen, Hummeln und Co. entstehen.


Last but not least kann am Donnerstag, 27. Juni, von 17 bis 20 Uhr der große und mit zahlreichen verschiedenen Stauden und Gehölzen bewachsene Garten von Sabine Weise - der Gewinnerin des Naturgartenwettbewerbs im vergangenen Jahr - an der Rheindorfer Straße 189 besichtigt werden.


Die Gartenbesichtigungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.langenfeld.de und auf www.langenfeld.deutschland-summt.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.