vobu

Treppenhaus-Konzert in der Musikschule Hilden

Hilden. Zwischen erster und zweiter Etage erklingen am 20. Januar Zupfinstrumente.

Erstmals lädt die Musikschule Hilden zu einem Treppenhaus-Konzert im Kultur- und Weiterbildungszentrum Altes Helmholtz ein. Am Sonntag, 20.Januar, um 15 Uhr verwandelt sich das Podest zwischen erster und zweiter Etage in eine Bühne für Schülerinnen und Schüler aus dem Fachbereich Zupfinstrumente.

Unter anderem treten Ensembles auf, die am letzten Januarwochenende am Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" des Kreises Mettmann teilnehmen werden. Das Publikum kann sowohl von der ersten als auch von der zweiten Etage aus den Konzertbeiträgen lauschen. Ein paar Sitzplätze auf den Stufen sind ebenfalls frei.

Treppenhaus bietet tolle Akustik


„Das Treppenhaus des über 100 Jahre alten, ehemaligen Schulgebäudes an der Gerresheimer Straße ist T-förmig und mit Zwischenpodesten angelegt. Dadurch ist es nicht nur sehr schön anzusehen, sondern bietet auch hervorragende akustische Möglichkeiten“, freut sich Musikschulleiterin Eva Dämmer. „Das gilt ganz besonders für eher leise Instrumente wie Mandoline und Gitarre.“

Im Anschluss an das Konzert bietet sich die Gelegenheit, im Heinrich-Strangmeier-Saal bei Kaffee und Kuchen mit den jungen Musikerinnen und Musikern sowie ihren Lehrkräften ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt zum Treppenhaus-Konzert ist frei. Der Förderverein der Musikschule freut sich über Spenden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.