vobu/red

Sternenkinder werden in Hilden feierlich beigesetzt

Hilden. Am Mittwoch, 10. April, ist der erste von zwei Terminen in diesem Jahr.

Am Mittwoch, 10. April, um 14 Uhr werden sogenannte Sternenkinder, also Kinder, die tot geboren wurden, auf dem Südfriedhof, Ohligser Weg 45, in Hilden beigesetzt.

Auf dem neu angelegten Grabfeld »Garten der Sternenkinder« werden zwei Mal im Jahr Kinder bestattet, die nicht lebend zur Welt gekommen sind.

Alle Betroffenen sind eingeladen

Diese Art der Bestattung ist erst seit neuestem möglich. Zur Beerdigung auf dem Südfriedhof sind deshalb nicht nur die Angehörigen der gerade bestatteten Kinder, sondern alle Betroffenen eingeladen.

Schon jetzt wird der Garten der Sternenkinder von Menschen besucht, die bereits vor langer Zeit ein Kind verloren haben. Hier finden sie einen Ort für ihre Trauer.

Um die trauernden Angehörigen nicht zusätzlich zu belasten, werden die Kosten für die Bestattung von der Evangelischen Kirchengemeinde Hilden getragen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.