vobu

Hildens Bürgermeisterin nimmt die Einladung an

Hilden. Info-Veranstaltung zu Straßenausbaubeiträgen am 27. Februar

Erwin Knebel, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann (AGV) »Wir Verbraucher«, freut sich. Anfang des Jahres hatte er aufgerufen, das Thema »Straßenausbaubeiträgen« nicht Populisten im kommenden Kommunalwahlkampf zu überlassen und Bürgermeisterin Birgit Alkenings eingeladen, auf einer Infoveranstaltung darüber aufzuklären.

Jetzt hat Alkenings verbindlich zugesagt – und auch ein Termin steht fest. Am 27. Februar will sie – mit Experten der Stadtverwaltung – unter anderem die Hildener Regelungen vorstellen. Die Info- und Diskussionsveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal im Alten Helmholtz.

Haus&Grund-Verbandsdirektor hat Teilnahme zugesagt

»Wir führen die Veranstaltung gemeinsam mit der VHS Hilden-Haan durch«, erklärt Knebel. Als weiterer Gastredner habe  der Verbandsdirektor von Haus&Grund Rheinland- Westfalen, Erik Uwe Amaya, zugesagt.  »Amaya war als Experte vor kurzem Gast in der ZDF-Sendung ‚Volle Kanne‘ und wird über die rechtlichen Rahmenbedingungen, sowie die Handhabung in anderen Teilen Deutschlands referieren«, sagt Knebel.

Zuletzt hatte unter anderem der Bund der Steuerzahler NRW eine »Volksinitiative« zur Abschaffung des Beitrages gestartet. Mit den Beiträgen werden Grundstücksbesitzer herangezogen, sich an der Finanzierung von Straßen zu beteiligen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.