vobu/ots

Hildener Seniorin von Radfahrer umgefahren - Unfallflucht

Hilden. Die 73-Jährige verletzte sich bei dem Unfall.

Am frühen Freitagabend, 8.Februar, gegen 17.25 Uhr, war eine 73-jährige Frau aus Hilden zu Fuß im Bereich der Berliner Straße in Richtung Düsseldorfer Straße unterwegs. Als sie sich nur wenige Meter vor der Kreuzung Schwanenstraße befand, wurde sie von einem noch unbekannten Fahrradfahrer angefahren, der sich auf dem linken Gehweg von hinten genähert hatte.

Die alte Dame stürzte zu Boden und verletzte sich dabei. Der Fahrradfahrer stoppte kurz, entschuldigte sich und fuhr dann aber einfach davon ohne seine Personalien zu hinterlassen, obwohl ihn die Geschädigte mehrmals dazu aufforderte.

Knie- und Kopfverletzungen erlitten

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

Die verletzte Hildenerin musste sich später mit leichten Knie- und Kopfverletzungen eigenständig in ambulante ärztliche Behandlung begeben. Der flüchtige Fahrradfahrer, der ein altes, hellblaues Herrenfahrrad fuhr, wird vom Opfer als männlicher Osteuropäer beschrieben, etwa 65 bis 70 Jahre alt.

Er habe mit mit starkem Akzent gesprochen und sei von kräftige Statur. Bekleidet war er mit einer Jeansjacke und einer blauen Kappe auf dem Kopf.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter Telefon 02103 / 898-6410 jederzeit entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.