vobu

Fußgängerbrücken wegen technischer Mängel gesperrt

Hilden. Schäden in der hölzernen Tragekonstruktion hätten Sperrung notwendig gemacht.

Am Freitag, 13. Juli, hat die Stadtverwaltung kurzerhand zwei Fußgängerbrücken gesperrt. An der Brücke über den Hoxbach von der Richard-Wagner-Straße zum Area 51 und an der Brücke über den Garather Mühlenbach am Spielplatz Eichelkamp waren bei einer Routineuntersuchung »erhebliche Mängel am Tragwerk« festgestellt worden.

»Aus Gründen äußerster Vorsorge«

Beide Brücken sind Holzbrücken, bei denen in den Trägern Schäden  wie Risse, und Verfaulungen festgestellt worden sind. Da dies die Tragfähigkeit in Frage stellen könne, habe die Stadt sich entschieden, die Brücken noch am Freitag »aus Gründen äußerster Vorsorge« zu sperren. Die Sicherheit der Benutzer stehe an oberster Stelle. Man sei bemüht, eine Ersatzlösung zu finden.

Die öffentlichen Brücken in Hilden würden regelmäßig einer technischen Prüfung durch einen Sachverständigen unterzogen. Dies träfe auch für Brücken zu, welche nur dem Fußgängerverkehr dienen, heißt es von Seiten der Stadt



Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.