Volker Budinger

Fünf Fragen an Kaplan Stefan Mergler ....

Hilden. ... nach dem Rückzug von Pfarrer Reiner Nieswandt aus den Gemeinden in Hilden und Haan

von Volker Budinger

Überrascht hatten die Besucher der Samstagabendmesse Anfang Februar erfahren, dass Pfarrer Reiner Nieswandt zum 31. Januar auf Pfarrstellen in Haan und Hilden verzichtet hatte.

»Auf eigenen Wunsch« sei das geschehen, teilte man seitens des katholischen Seelsorgebereichs Hilden und Haan mit – nach achtjähriger Tätigkeit in Haan und zuletzt auch zusätzlich dreijähriger Tätigkeit in Hilden.

Kaplan Stefan Mergler wurde vom Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki zum Pfarrverweser bestimmt. Wir haben nachgefragt, wie es nun weitergeht.

Nach dem Rückzug von Pfarrer Nieswandt sind Sie als »Pfarrverweser« eingesetzt. Was bedeutet das nun in der nächsten Zeit für die Gemeindemitglieder in Hilden und Haan?

Kaplan Stefan Mergler: Nach dem Amtsverzicht des Pfarrers habe ich als Pfarrverweser die Aufgaben des Pfarrers übernommen, und zwar in der Zeit bis ein neuer Pfarrer bestellt ist.

Wie sehr werden Aktivitäten der Gemeinde wie Treffs und Hilfsangebote unter der »Sedisvakanz« leiden müssen?

Mergler: Wir  – das Pastoralteam mit mir als Pfarrverweser – werden unser Möglichstes tun, eventuelle Beeinträchtigungen auszugleichen

Wie schwer wird es, einen Nachfolger für eine so große Pfarrei zu finden? Wie lange wird das wahrscheinlich dauern?

Mergler: Nach all meinen Erfahrungen wird es vermutlich nicht einfach sein, die Stelle schnell neu zu besetzen, aber für genaue Informationen muss ich Sie an das Generalvikariat in Köln verweisen, das mit dieser Aufgabe betraut ist.

Wie sehr waren bestehende Strukturen im Seelsorgebereich Hilden-Haan vielleicht Ursache für den Rückzug des Pfarrers? Was müsste sich da vielleicht ändern?

Mergler: Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mich zu diesem Punkt nicht äußern möchte. Ich will hier  keinen Spekulationen Vorschub leisten.  Pfarrer Dr. Nieswandt hat offiziell für seine Entscheidung keine Gründe genannt.

Inwieweit ist abzusehen, was die Gemeindemitglieder im Seelsorgebereich in Zukunft erwartet?

Mergler: Wie gesagt, bis zur Neubesetzung der Pfarrerstelle habe ich als Pfarrverweser die Aufgaben des Pfarrers übernommen, und für die fernere Zukunft wird der noch zu bestimmende neue Pfarrer mit den Gremien der Gemeinde nach einem guten Weg für die Zukunft suchen.

Der Seel­sorge­bereich

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.