ots/vobu

Falscher Polizist stiehlt Hildener Seniorin tausende Euro

Hilden. Ein Trickbetrüger hat am Donnerstagabend eine Rentnerin um Bargeld und Kreditkarten erleichtert.

Am späten Donnerstagabend, 15. März,  hat ein dreister Trickbetrüger mit der "Falscher Polizist"-Masche Erfolg bei einer Hildener Seniorin gehabt.

Ab 22 Uhr am erhielt die Hildenerin gleich mehrere und oft viele Minuten andauernde Anrufe. Dabei hatte sie vermeintlichen Kontakt zu einem Polizeibeamten aus Bonn und später auch zu einer angeblichen Staatsanwältin, welche die Seniorin vor einem angeblich unmittelbar bevorstehenden Einbruch in der kommenden Nacht warnten.

Angebliche Staatsanwältin und vorgeblicher Polizist warnten am Telefon vor einem Einbruch

Zum vorgeblichen "Schutz ihres Eigentums" schlugen die Täter der verunsicherten Frau dann die Übergabe ihres Bargeldes an einen zivilen Polizeibeamten vor. Zur Übergabe erschien dann auch nur wenige Minuten später, etwa gegen 23.45 Uhr, ein unbekannter Mann am Menzelweg, der an der Wohnung der Hildenerin die Geldbörse mit Kreditkarten der Geschädigten, sowie deren zu Hause gelagerten Ersparnisse übernahm und damit zu Fuß in unbekannte Richtung verschwand. Die Beute hat einen Wert von mehreren Tausend Euro, so die Polizei.

Etwa eine Stunde nach Übergabe der Beute meldete sich die Hildenerin dann bei der Hildener Polizei.

Opfer beschreibt Täter als Südosteuropäer

Der "falsche Polizist", der sich Herr Kaya nannte, wird vom Opfer als Südosteuropäer, vermutlich türkischer Abstammung beschrieben. Der Mann sei etwa 30 Jahre alt und rund 1,75 Meter groß mit einer stämmigen Figur. Er habe kurze, dunkle Haare und sei insgesamt dunkel gekleidet gewesen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung führte laut Polizei bislang zu keinem Erfolg. Bisher lägen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der Trickbetrüger vor.

Weitere polizeiliche Ermittlungen seien veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Hilden unter Telefon 02103 / 898-6410 jederzeit entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.