ots/ vobu

Dreister Raubüberfall: 20-Jähriger mit Messer verletzt

Hilden. In der Nacht zu Freitag wurde ein Mann am Schwanenplatz Opfer dreier Räuber.

Am frühen Freitagmorgen,14. September, gegen 2 Uhr, wurde ein 20-jähriger Mann In Hilden Opfer von drei brutalen und mit Messern bewaffneten Räubern.

In der Hildener Innenstadt im Bereich des Schwanenplatzessei er von den drei Männern angesprochen worden.Einer der Täter habe dann plötzlich ein "kleines Messer" aus seiner Tasche gezogen und dem 20-Jährigen damit Schnittverletzungen an der Hand und im Gesicht zugefügt.

Räuber ergriffen mit Bargeld die Flucht

Danach sei er von dem Trio aufgefordert worden, sein Bargeld zu übergeben. Der 20-Jährige folgte der Anweisung, woraufhin sich die drei Täter mit ihrer Beute in Richtung Schwanenstraße entfernten.

Das Opfer beschreibt einen der Täter als etwa 25 Jahre alt mit osteuropäischem Aussehen. Er ahbe ein Oberteil der Marke "Adidas" getragen.

Der junge Mann begab sich anschließend selbstständig in ein Krankenhaus und ließ sich dort ambulant behandeln. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden unter Telefon 02103/ 898-6410 jederzeit entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.