Volker Budinger

Aktion der Hildener Tafel: Besonderes für mehr Bedürftige

Hilden. Hildener Tafel ruft zu Spenden für Weihnachtspakete auf. Der Bedarf steigt.

Von Volker Budinger

»Fröhliche Weihnachten für alle« – dieses Motto steht über der Aktion der Hildener Tafel, allen von ihr Betreuten mit einem festlichen Weihnachtspaket eine Freude zu machen.

Viele Ältere unter den Tafelkunden


»Wir wollen allen Tafelkunden dabei etwas Besonderes zu Gute kommen lassen, damit auch die mit nicht soviel Geld sich mal etwas gönnen können. Da geht es nicht um ein Paket Nudeln oder so. In einer extra Tüte sollen sie Dinge bekommen, die sie sonst nicht haben. Ein guter Kaffee oder eine gute Schokolade zum Beispiel«, erklärt Hubert Bader, Geschäftsführer der SKFM (Sozialdienst katholischer Frauen und Männer), dem Träger der Tafel in Hilden.

Dabei steigt die Zahl der Bedürftigen, die bei der Tafel registriert sind stetig. »Mittlerweile sind es auch viele Ältere, die zu uns kommen«, sagt Bader. Tendenz steigend.

Aktuell verzeichnet er 478 Erwachsene und 198 Kinder, also 676 Personen, die Lebensmittel von der Tafel beziehen. »Wir wollen nun nicht jedem ein Paket geben. Vielmehr bekommen Familien ein größeres und Alleinstehende ein kleineres Paket – oder vielmehr eine Weihnachtstüte«, erklärt Bader.

Wie im vergangenen Jahr erstmals eingeführt, werden die Tafelmitarbeiter die Waren für die Tüte kaufen. »Lebensmittelspenden dafür einzusammeln hat sich als zu kompliziert erwiesen«, sagt Bader. Dementprechend bitte die Tafel aber nun darum, Geld für die Aktion zu spenden.

»1.500 bis 2.000 Euro wird das schon kosten«, sagt der SKFM-Geschäftsführer. Etwas Geld sei zwar noch von der Aktion im vergangenen Jahr übrig, aber auf die Unterstützung von möglichst vielen Spendern sei man dafür angewiesen, sagt Bader.

Die Tüten sollen vom 11. bis 18. Dezember verteilt werden. Wer Geld für die »Weihnachtsaktion 2018« spenden möchte, kann das zweckgebunden unter Angabe dieses Stichworts tun. Die Kontodaten sowie weitere Infos gibt es im Internet unter skfm-hilden.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.