ots/vobu

20.000 Euro Schaden - Kleinlaster mit Werkzeug verschwindet

Hilden. Die Polizei sucht nach dem Firmenwagen

In der Nacht zu Mittwoch zwischen Dienstagabend, 2. April, 18 Uhr und Mittwochmorgen, 3. April, 6.30 Uhr, verschwand von einem Parkstreifen an der Neustraße in Hilden ein in Höhe des Hauses Nr. 81 verschlossen geparkter Kleinlastwagen.

An Bord des weißen Mercedes Sprinters, der einer Düsseldorfer Firma gehört, befanden sich diverse Arbeitsgeräte, Werkzeuge und Maschinen, so das der Schaden inklusive des Wagens bei deutlich über 20.000 Euro liegt, berichtet die Polizei.

Bislang keine Spur von dem Fahrzeug

Wie die Diebe den weißen Kleintransporter öffnen, starten und wegfahren oder auf andere Art und Weise abtransportieren konnten, ist bisher nicht geklärt. Seit dem Diebstahl fehlt jede Spur von dem weißen Firmenfahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen D-QV 8417.

Der Zeitwert des viereinhalb Jahre alten Kastenwagens, der zur Tatzeit eine Laufleistung von etwa 42.000 Kilometern auf dem Tachometer hatte, wird mit rund 15.000 Euro angegeben.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Fahrzeugdiebe und den Verbleib des gestohlenen Sprinters und der damit zusammen verschwundenen Beutestücke vor.

Polizeiliche Such- und Ermittlungsmaßnahmen im näheren Umfeld des Tatortes wurden veranlasst, führten bisher jedoch nicht zu einem positiven Ergebnis. Ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen der Hildener Polizei wurden eingeleitet, Fahrzeug und Kennzeichen zur internationalen Fahndung ausgeschrieben.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, wie auch Angaben zum aktuellen Standort und Verbleib des gesuchten Mercedes Sprinters, nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.