OP

Stadtradeln startet Samstag am Rathaus Haan

Anmeldungen sind auch noch nach dem 19. Mai jederzeit möglich

Haan. Ab Samstag, 19. Mai nehmen wieder viele Haaner am "Stadtradeln" teil. Interessierte können sich unter www.stadtradeln.de/haan/ anmelden und dort ein Team gründen oder einem offenen Team beitreten, um Kilometer für ihre Heimatstadt zu sammeln. Die klimafreundlich zurückgelegten Kilometer werden in einem Online-Kalender erfasst und auf der Webseite der Kampagne veröffentlicht.

Zum Auftakt findet am Samstag, 19. Mai eine kreisweite Fahrradtour nach Mettmann statt. Die Radler werden auf ihrem Weg gezielt die im Umkreis liegenden Städte sternförmig miteinander verbinden, sich an verschiedenen Punkten treffen und dann gemeinsam aus den verschiedenen Himmelsrichtungen nach Mettmann fahren. Um 12 Uhr geht es ab dem Haaner Rathaus in Richtung Mettmann los. Diese Tour wird federführend vom ADFC Haan organisiert.

Radfahrer aus Hochdahl können sich den Fahrradfahrern aus Haan, die gegen 12.40 Uhr am S-Bahnhof Millrath vorbeiradeln, anschließen. Über die Nebenstrecke am Thekhaus wird diese Gruppe am Neanderthal Museum zur Hauptgruppe aus dem Südkreis stoßen. Sowohl die Hauptstrecke als auch die Zubringerroute sind auf Karten im Routenplaner NRW hinterlegt und können als PDF auf der Stadtradeln-Webseite heruntergeladen werden.

Am Ziel wird Bürgermeister Thomas Dinkelmann gegen 13.15 Uhr die Radler aus den kreisangehörigen Städten begrüßen. Ein Ensemble der Mettmanner Musikschule wird die Teilnehmer mit einem rund 45-minütigen Programm musikalisch unterhalten. Die Jugendfeuerwehr Mettmann bietet vor Ort außerdem Kuchen und Getränke zur Stärkung an.

Anmeldungen zum Stadtradeln sind natürlich auch noch nach dem 19. Mai jederzeit möglich. Also, anmelden und losradeln!

Termine:

Samstag, 19. Mai: Sternfahrt aller kreisangehörigen Städte nach Mettmann. Start um 12Uhr am Rathaus Haan

Samstag, 2. Juni: 10 bis 13 Uhr Infostand ADFC und Knösterstube mit Sommerfahrradcheck vor der Bücherei Haan (Spende erwünscht)

Samstag, 23. Juni: Siegerehrung durch die Bürgermeisterin auf dem PfingstRausch Bürgerfest

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

A59 zwischen Monheim und Leverkusen gesperrt

Monheim am Rhein. Ab Donnerstag, 16. August (20 Uhr), bis Montag, 20. August (5 Uhr), ist die A59 zwischen den Autobahnkreuzen Monheim-Süd und Leverkusen-West in Fahrtrichtung Leverkusen vollgesperrt. In diesem Zeitraum wird die derzeit gesperrte Brücke der Ausfahrt nach Leverkusen abgebrochen. Dazu muss aus Sicherheitsgründen der Verkehr unterbrochen werden. Eine Umleitung ab dem Autobahnkreuz Monheim-Süd über die A542 und die A3 ist ausgeschildert. Weitere Einschränkungen:-Die Anschlussstelle Rheindorf ist in Fahrtrichtung Leverkusen gesperrt. Auf- und Abfahrt sind dort nicht möglich. In Fahrtrichtung Düsseldorf gibt es keine Einschränkungen.-Ab der Rheinallee ist im genannten Zeitraum die Zufahrt auf die A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf ebenfalls gesperrt. Die Auffahrt auf die A1 in beide Fahrtrichtungen bleibt geöffnet. Dies gilt nicht am am Sonntag, 19. August von 11 bis 17 Uhr: Wegen einer Veranstaltung im Leverkusener Neulandpark ist dann die Rheinallee gesperrt, sodass in diesem Zeitraum keine Zufahrt von dort aus auf die A1 oder A59 möglich ist.-Die Verbindungen von der A1 aus beiden Richtungen kommend auf die A59 in Fahrtrichtung Düsseldorf bleibt uneingeschränkt nutzbar.Weitere Informationen: www.a-bei-lev.nrw.deAb Donnerstag, 16. August (20 Uhr), bis Montag, 20. August (5 Uhr), ist die A59 zwischen den Autobahnkreuzen Monheim-Süd und Leverkusen-West in Fahrtrichtung Leverkusen vollgesperrt. In diesem Zeitraum wird die derzeit gesperrte Brücke der Ausfahrt…

weiterlesen