OP

Lesen ist der Schlüssel

Haan. Lesen öffnet Kindern und Jugendlichen das Tor zur Welt. Inzwischen ist die Nachfrage an den Haaner Grundschulen so groß, dass der Verein "Mentor - Die Leselernhelfer Haan" dringend Mentoren braucht, um noch mehr Schüler betreuen zu können.

Lesen als die Fähigkeit, Texte und Bilder erlesen zu können und zu verstehen, ist die Grundlage allen Lernens. Das wissen auch die Mitglieder des Vereins "Mentor - Die Leselernhelfer Haan". "Kinder lernen neue Sichtweisen kennen, bekommen Denkanstöße und entdecken fremde Welten.", sagt Barbara Olbertz, Gründerin des Weltladen und Mentorin. "Wer lesen kann und die Bedeutung von Texten erfasst, kann einen Schulabschluss machen, sich eine eigene Meinung bilden und sein Leben selbst in die Hand nehmen. Lesen ist der Schlüssel", sagt Leselernhelferin Angelika vom Bovert.

Leselernhelfer werden dringend gesucht

Seit über neun Jahren ist der Verein Mentor Leselernhelfer erfolgreich in den Haaner Schulen tätig. Es ist für Schüler, Klassenverbände und auch für die Mentoren insofern eine "Win-Win-Situation", als die betroffenen Schüler durch die individuelle Betreuung mehr Selbstvertrauen gewinnen. Inzwischen ist die Nachfrage sowohl an den Haaner Grundschulen, als auch an der Gesamtschule gestiegen, so dass der Verein dringend weitere Mentoren braucht, um noch mehr Schüler betreuen zu können.

"Neue Mentoren werden bei uns nicht allein gelassen", sagt Ingeborg Stelzer. Aus diesem Grund initiiert der Verein Weiterbildungen, in denen fundiertes Wissen, methodisches Können und der Transfer der langjährigen Erfahrungen von Mentoren vermittelt wird. Rund 45 Mentoren sind in dem Haaner Verein derzeit aktiv.

Viele weitere Informationen erhalten Interessierte im Netz unter www.mentor-haan.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.