OP

Haan steht in den Startlöchern!

Warum Stadtradeln so wichtig für nachhaltigen Umweltschutz ist - und warum es so vielfältig ist

Haan. Vom 19. Mai bis 8. Juni heißt es wieder kräftig in die Pedale treten, denn die Gartenstadt Haan ist wieder beim bundesweiten Wettbewerb "Stadtradeln" dabei. Das Besondere in diesem Jahr: Erstmalig nehmen alle Städte im Kreis Mettmann teil.

2017 gingen für Haan bereits zwölf Teams an den Start. 123 Teilnehmer erradelten in drei Wochen insgesamt 37.956 Kilometer und sparten so 5.390 Kilogramm CO2 ein. Das soll in diesem Jahr getoppt werden. Gemeinsam mit dem ADFC Haan sind wieder Veranstaltungen geplant, die in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden. Nur so viel sei schon verraten: Stadtradler sollten sich den 19. Mai und 23. Juni vormerken!

Wer kann teilnehmen?

Jeder, der in Haan wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht, kann mitmachen. Schulklassen, Vereine, Unternehmen, Organisationen, Familien oder Freundeskreise können ein eigenes Team für die Aktion bilden, sofern sich mindestens zwei Personen zusammenfinden. Übrigens: Auch E-Bikes und Pedelecs zählen dazu.

Wie kann man sich anmelden?

Ab sofort kann sich jeder im Internet auf der Seite www.stadtradeln.de/haan registrieren. Man kann sich entweder einem bereits bestehenden Team anschließen oder aber auch ein eigenes Team gründen. Jeder Kilometer, der innerhalb der 21 Tage erradelt wird, wird gezählt. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet nicht an der Stadt- oder Landesgrenze, also auch die Radtour am Urlaubsort zählt mit. Die geradelten Kilometer können mit einem Fahrradcomputer, der kostenlosen "Stadtradeln"-App oder einem Routenplaner ermittelt oder geschätzt werden und sollten zeitnah (spätestens bis eine Woche nach Ende der "Stadtradeln"-Aktion) in den Online-Radelkalender unter www.stadtradeln.de/haan eingegeben werden.

Wer gewinnt beim Stadtradeln?

In Haan werden folgende Gewinner mit Sachpreisen und Gutscheinen ausgezeichnet: die aktivste Radlerin, der aktivste Radler, das aktivste Team und die aktivste Schule.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.