Bettina Lyko

Betriebskosten für den Brunnen gesichert

Kleines Stadtfest zugunsten der Wasserquelle sehr gut besuch

Haan. (BL). Ob es am Wetter lag oder daran, dass der diesjährige Brunnenlauf, der jährlich vom Brunnenfest aus startet, mehr Menschen als sonst in die City gelockt hatte, das konnten Michael Heinze und Peter Püschel aus dem Organisationsverein Kunst in der Stadt Haan e.V. nicht beantworten. Sicher war: Das Brunnenfest am Sonntag war »extrem« gut besucht.

Der HTV zählte rekordverdächtige 200 Teilnehmer beim Brunnenlauf, auch die Ausstellerzahl der Standbetreiber auf dem gleichnamigen Fest war in diesem Jahr nach oben gegangen, 38 Aussteller reihten sich auf dem unteren und oberen Neuen Markt aneinander und boten den vielen Besuchern, die bei heiterem Wetter in die City gekommen waren, ein tolles und abwechslungsreiches Programm. Auf dem unteren Neuen Markt sprudelte die Wasserquelle in den schönsten Formationen. Dem Brunnen zu ehren wurde das Fest auch in diesem Jahr wieder veranstaltet, denn durch die Einnahmen werden die Betriebskosten für die Wasserquelle generiert. Allerdings machten Michael Heinze und Peter Püschel noch einmal mehr deutlich, dass der kleine Kunstverein damit lediglich die Betriebskosten aufbringen könne. Sollten irgendwann aufwendige Reparaturen nötig sein, kann der Verein das nicht leisten. Aber zum Glück war davon am Sonntag erstmal nichts zu merken. Die Familien genossen es, an ihrem Wasseridyll inmitten der City einen kleinen Snack zu sich zu nehmen und dabei dem Bühnenprogramm zu lauschen oder den Einkaufsangeboten beim Verkaufsoffenen Sonntag zu folgen. 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.