IT

Weg vom blauen Dunst

Kreis Mettmann. Gute Vorsätze hat man hin und wieder. Doch mit der Umsetzung hapert es in 99 Prozent der Fälle. Das wollen wir mit unserer Aktion »Wie werde ich Nichtraucher« langfristig ändern.

Düsseldorf. Natürlich muss man wollen - dazu gibt es keine zwei Meinungen. Mit Hypnose und ähnlichen Therapieformen wollen wir uns gar nicht lange aufhalten. Unser Partner ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). 

Telefonaktion mit zwei Experten

Zwei Experten für Rauch-Entwöhnung werden unsere Leser am 18. Oktober zwischen 16 und 18 Uhr individuell und anonym beraten. Jeder Anrufer bekommt von der BZgA - wenn er es möchte - ein Starter-Päckchen mit Handknetball, Lutschpastillen, Kalender für die ersten 100 rauchfreien Tage und Begleitbroschüre kostenlos zugesandt.

Individuelle Betreuung für einen Leser

Zudem wird ein von uns ermittelter Wochenpost-Leser vier Wochen lang weiter telefonisch von einem Fachmann bei seinem Entwöhnungsprogramm begleitet. 

Bitte senden Sie uns dazu eine Mail mit folgenden Angaben: Wie alt sind Sie? Wie lange rauchen Sie schon? Warum möchten Sie aufhören? 

Bitte schicken Sie die Mail bis zum 8. Oktober an: marcus.italiani@wochenpost.de. In den kommenden Ausgaben werden wir unseren Kandidaten nicht nur vorstellen, sondern auch seine Fortschritte dokumentieren. Mit uns weg vom blauen Dunst. Wetten, dass es jetzt endlich auch bei Ihnen klappt?

So können Sie teilnehmen

- Am 18. Oktober kann jeder Leser zwischen 16 und 18 Uhr unter der Nummer 0800-8313131 (kostenlos auch aus dem Mobilfunknetz) anrufen und mit einem Experten der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) sprechen.

- Kandidaten, die eine vierwöchige Begleitung bei ihrer Rauchentwöhnung wünschen, schreiben uns an: marcus.italiani@wochenpost.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.