Jörg D. Oestreich

Tipp für Privatversicherte: Vorauszahlung von Beiträgen

PRArtikelDie Experten von Kaib, Galldiks und Partner Steuerberater & Wirtschaftsprüfer geben Tipps

Ein einfaches Steuersparmodell ist nicht sehr bekannt: Beiträge zu einer Basiskranken- und Pflegepflichtversicherung können bis zum 2,5-fachen des laufenden Jahresbeitrags im Voraus für kommende Jahre gezahlt und in voller Höhe im Jahr der Zahlung als Sonderausgabe geltend gemacht werden.

Das führt zu einer Einkommensteuerermäßigung. Dieses Modell ist vor allem für Privatversicherte mit höherem Steuersatz interessant. Es muss natürlich vorher geprüft werden, ob sich im Einzelfall eine solche Vorauszahlung „lohnt“. Auch die betreffende Krankenkasse muss zustimmen.

Rendite durch Einkommensteuerersparnis möglich

Die Gestaltung beruht darauf, daß der Höchstbetrag für Beiträge zu den übrigen Versicherungen bei „überlegter“ Beitragszahlung für zwei Veranlagungszeiträume ungeschmälert genutzt werden kann, während er bei laufender, jahrgangsweiser Beitragszahlung ungenutzt ins Leere läuft. Ob und in welcher Höhe eine Vorauszahlung Sinn macht, muss durchgerechnet werden.

Auch die Krankenversicherung muss diesem Verfahren zustimmen und sie darf nicht insolvenzgefährdet sein, da die Beiträge dann verloren sein könnten.

Wenn alle Voraussetzungen vorliegen, ergibt sich für diese Vorauszahlung eine attraktive Rendite durch Einkommensteuerersparnis.

Bei Fragen stehen wir gerne beratend zur Seite.

Jörg D. Oestreich, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer

Kaib, Galldiks und Partner
Steuerberater & Wirtschaftsprüfer
Hilden · Remscheid

www.stb-kgp.de

Mit acht Berufsträgern und über 40 Mitarbeitern gehört Kaib, Galldiks und Partner zu einer der größten Steuerkanzleien in Remscheid und Hilden. Betreut werden kleine bis große mittelständische Unternehmen, Einzelpersonen, Freiberufler oder Handwerksbetriebe aber auch Vereine und Stiftungen. Über die verbundene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft B&O Rheinisch-Bergische Treuhand GmbH (www.bo-wpg.de) können auch Prüfungsleistungen angeboten werden. Neben diesen kanzleiinternen Möglichkeiten profitieren die Mandanten darüber hinaus auch von einem großen Netzwerk an Spezialisten.

Ziel der Kanzlei ist es, den Mandanten als vielseitiger Allrounder individuell und persönlich zu betreuen, um für ihn ein optimales Ergebnis in steuerlicher und betriebswirtschaftlicher Hinsicht zu erzielen. Garant dafür sind unter anderem die langjährigen Berufserfahrungen und das unterschiedliche Expertenwissen im Partnerkreis. Selbstverständlich ist auch eine beständige Fortbildung des gesamten Teams. Die Bandbreite der Tätigkeiten reicht von der Existenzgründung bis zur Unternehmensnachfolge, von der monatlichen Unterstützung bei Buchführung und Lohnabrechnung bis hin zur Steuerrechtsgestaltung und Steuerrechts-durchsetzung.


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.