IT

Panther wollen Krallen zeigen

Benrath. Der Saisonstart ging für GFL-Neuling Düsseldorf Panther nicht gerade mit einem Feuerwerk los. 13:49 hieß es aus Düsseldorfer Sicht nach Ende des Spiels bei den Dresden Monarchs. Am Samstag soll alles besser werden.

 »Wir haben ein Team, das gerade in die GFL aufgestiegen ist, und die Monarchs sind ein Spitzenteam. Wir müssen das Level in der GFL erreichen«, resümierte Panther-Headcoach John Leijten nach dem Spiel im Heinz-Steyer-Stadion. Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich ihm schon am Samstag, wenn die Panther die starken Hildesheim Invaders in Benrath erwarten.

»Das sind nicht die alten Hildesheimer, die man als eher schwächere GFL-Mannschaft kennt. Sie haben vor der Saison richtig viel Geld investiert, um ein Wörtchen mitzureden. Natürlich wollen wir jedes Spiel gewinnen. Auch dieses. Wenn wir bereit sind, unsere Fähigkeiten auf den Punkt abzurufen - also anders als in Dresden -  dann werden wir das auch schaffen. Wir möchten uns von der besten Seite präsentieren«, so Leijten, der darauf verweist, dass man ein junges Team habe, das sich Woche für Woche steigern müsse.

Apropos Steigerung: Das Anheben der Ticketpreise für Heimspiele ist bei vielen Fans nicht auf Gegenliebe gestoßen. Panther-Sprecher Marco Block erklärt dazu: »Die Düsseldorf Panther haben zehn Jahre lang die Preise nicht erhöht, und in der ersten Liga werden auf den Verein höhere Kosten zukommen, die wir mit dem alten Preis von zehn Euro nicht mehr auffangen können. Mit der Möglichkeit, sich Tickets im Vorverkauf für 16 Euro zu kaufen, liegen wir im Mittelfeld der Liga. Für eine Veranstaltung, die oft über drei Stunden dauert, finden wir diesen Preis gerechtfertigt. Jugendliche ab 13 Jahren zahlen den ermäßigten Eintritt von zehn Euro, bis 12 Jahre ist der Eintritt sogar frei. Beginn des Spiels am 11. Mai ist um 17 Uhr, an der Karl-Hohmann-Straße.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.