IT

Helfende Hände werden mehr als dringend gesucht

Im Flüchtlingscamp an der Benrodestraße in Benrath gibt es für engagierte ehrenamtliche Betreuer immer noch viel zu tun

Benrath. (IT). Flüchtlingscamp Benrodestraße. In der etwas abseits im Düsseldorfer Süden gelegenen Containersiedlung leben zurzeit 200 Menschen, die auf ihr Asylverfahren warten. Manche bereits seit zwei Jahren.

Betreut werden sie von zwei hauptamtlichen Mitarbeitern der Caritas und fünf Ehrenamtlern die ein paar Stunden pro Woche mit den Bewohnern lernen, spielen, Behördengänge erledigen oder auch manchmal nur zuhören. Angelika Grützmacher und Tom Buttler sind zwei dieser ehrenamtlichen Helfer. Und sie brauchen dringend Verstärkung. »Die zurzeit aktiven Ehrenamtlichen arbeiten seit zwei Jahren hier. Mein Mann und ich geben Kindern und Müttern beispielsweise Nachhilfe. Viele Leute muss man hier abholen und immer wieder motivieren, denn die Warterei macht viele natürlich mürbe. Viele Leute haben kaum Möglichkeiten, zu arbeiten. Und auch die Kleinsten hängen oft in der Luft. Es gibt hier Kinder, die mit vier Jahren noch gar nicht sprechen, geschweige denn Deutsch verstehen«, sagt Angelika Grützmacher.

Engagierte Mitmenschen gesucht

Gesucht werden vor allem junge Mütter, Rentner oder generell engagierte Mitmenschen mit Freude an ehrenamtlicher Arbeit. »Niemand wird als Ehrenamtler alleine gelassen. Die Caritas unterstützt jeden Helfer. Die Zeit kann man sich frei einteilen - eine gewisse Verlässlichkeit ist aber sinnvoll und gewünscht. Man braucht keine Sprachbarrieren zu fürchten. Überall gibt es Übersetzer«, so Tom Buttler. Ideen wie Gitarren- und Malkurse schwirren ebenfalls schon seit geraumer Zeit durch die Köpfe der Betreuer, die allerdings so viel zu tun haben, dass die Umsetzung auf der Strecke bleibt. »Auch Sportvereine können sich gerne mit einem Angebot melden. Wir sind für alles offen«, so Angelika Grützmacher. 

Infotreffen

Am 21. März, 18 Uhr, gibt es das nächste Info-Treffen, zu dem alle Interessenten eingeladen sind. Treffpunkt: Benrodestraße 132, beim Pförtner am Eingang der Einrichtung. Anmeldung und weitere Infos unter: Tel. 0211-97626954.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.