IT

Düsseldorfer Panther verstärken sich

Khristophur Francis wechselt an den Rhein

Benrath. Der 25-jährige Footballer Khristophur Francis wechselt zu den Düsseldorfer Panthern. Francis, der erst 2018 nach Kiel wechselte, wird die Panther ab Mitte März verstärken.

Der Running Back aus den USA, spielte vor seiner Zeit in Kiel für die Universität in North Carolina. Dort galt er vor einer Verletzung im Jahre 2014 als großes Talent und erreichte in seinem ersten Jahr am College die Marke von 236 Yards.

Nach seiner Verletzung  versuchte Francis wieder Fuß in der Uni-Mannschaft zu fassen, was ihm allerdings aufgrund der mittlerweile zu starken Konkurrenz nicht gelang.
2017 probierte er, in der kanadischen Championship Football League wieder zu alter Stärke zurückzukehren, doch auch dort konnte »Khris«, wie er genannt wird, die Coaches nicht von sich überzeugen und wurde trotz zweier Probetrainings bei den Sasketchewan Roughriders nicht in deren Profiteam aufgenommen. Stattdessen versuchte er sein Glück im Norden Deutschlands, wo er schließlich einen guten Eindruck hinterlassen und mit 120 Läufen für 784 Yards, sechs Touchdowns als Läufer sowie drei Touchdowns als Ballempfänger das Interesse des Trainerstabs der Panther wecken konnte.

Von dem US-Amerikaner wünscht sich sein Coach John Leijten, dass er »ein explosiver Spieler ist, der für das gegnerische Team als Running Back und Wild Reciver nur schwer zu verteidigen sein wird«
Khristophur Francis ist nach Jacob Adelman bereits der zweite Amerikaner in kürzester Zeit, den die Geschäftsführer der in Bennrath ansässigen Mannschaft an Land ziehen konnten.
Da der Anfang der regulären Saison erst am 11. Mai gegen Hildesheim startet, bleibt den Düsseldorfern noch genügend Zeit, um auf dem Transfermarkt weitere Coups zu landen.

Und auch Burton de Koenig wird nächste Saison das Trikot der Düsseldorf Panther tragen. In Deutschland ist der amerikanische Linebacker kein Unbekannter, spielte er doch vor zwei Jahren bei den Berlin Adlern und avancierte in der Hauptstadt, obwohl er nur 9 Spiele machte, zum Leading Tackler bei den Adlern.

Dass die Düsseldorfer Footballer ambitionierte Ziele haben, wird durch die Transfers unterstrichen.

Spielstätte der Panther wird auch kommende Saison der Sportplatz an der Karl-Hohmann-Straße in Düsseldorf-Bennrath sein.
Weitere Infos auf www.duesseldorfpanther.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.