IT

Werde unser Reporter beim Reload-Festival 2017

Mega-Konzerte, backstage mit den Stars, Einblicke, die sonst niemand bekommt. Jetzt schnell bei uns bewerben!

Düsseldorf. (IT). Du wolltest immer schon mal ein Festival von allen Seiten erleben? Coole Konzerte schauen, aber auch erfahren, wie es den Stars kurz vor und nach ihren Auftritten geht? Interviews mit berühmten Bands führen und hinter die Kulissen eines der größten deutschen Rock-Festivals schauen? Dann bewirb Dich jetzt bei uns als Festival-Reporter für das Reload-Festival 2017.

Am letzten Augustwochenende treffen in Sulingen wieder  die Größen der moderneren Rock-, Metal- Hardcore und Punkszene aufeinander. Amon Amarth, August Burns Red, Betontod, Bullet For My Vallentine, Caliban, Heaven Shall Burn Jasta, Knorkator, Life Of Agony, Mr. Irish Bastard, Prong, Trivium und Whitechapel sind einige der Zugpferde des Spektakels, zu dem jedes Jahr durchschnittlich 10.000 Fans ins niedersächsische Sulingen pilgern.

Ein ganz besonderes Festivaljahr

Doch in diesem Jahr wird alles anders als sonst, denn die WochenPost ist nicht nur mit von der Partie, sondern begleitet auch zwei Leser zu dem Event, die vor Ort mit einem Ticket und einem Pressepass ausgestattet werden und die Möglichkeit erhalten, das Festival von allen möglichen Seiten zu beleuchten. Wir organisieren eine Führung über das Gelände, inklusive Backstage-Bereich. Ihr dürft Bands interviewen und die Veranstalter löchern. 

Am Ende schreibt Ihr den Festivalbericht, der bei uns veröffentlicht wird.

Mitmachen ist ganz einfach: Schickt uns einen kurzen Konzertbericht über ein Event, das Ihr in letztere Zeit besucht habt und schreibt uns in wenigen Sätzen, warum ihr unbedingt Festival-Reporter beim Reload 2017 werden wollt. 

Hier kann man sich bewerben

Die Zuschriften sendet Ihr bitte an: 

marcus.italiani@wochenpost.de

Wir wählen aus den Einsendungen, die uns bis zum 15. Juli erreichen, den nach unserer Meinung besten und  mitreißendsten Bericht aus und treffen die auf diese Art ermittelten Gewinner dann im August in Suligen!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.        

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.