IT

Einbrecher in Hassels attackiert mit Pfefferspray

Einbruch im Düsseldorfer Süden

Düsseldorf. Eine schmerzhafte, aber am Ende erfolgreiche Erfahrung machte der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Hassels in der Nacht zu Freitag.

Zur Tatzeit wurde der Anwohner einer Wohnung an der Altenbrückstraße durch einen lauten Knall aus dem Hausflur des Mehrfamilienhauses geweckt. Als er gemeinsam mit seinem Sohn im Hausflur nachsah, trafen sie dort auf einen Unbekannten, der dem 54-Jährigen unvermittelt Pfefferspray in sein Gesicht sprühte.

Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige auf die Straße. Der Geschädigte zog sich an und nahm sofort die Verfolgung auf. Er konnte zunächst beobachten, wie der Verdächtige die Jalousien einer Erdgeschosswohnung hochschob und sich an einem Fenster zu schaffen machte. Als der Mann den Zeugen bemerkte, wollte er sich über die Hintergärten an der Altenbrückstraße aus dem Staub machen und versteckte sich in einem Busch.

Durch die hinzugerufenen Beamten wurde er noch vor Ort festgenommen. Bei seiner Durchsuchung kamen unter anderem ein Schraubendreher, ein Teppichmesser und eine Taschenlampe zum Vorschein. Sowohl an Eingangstüren von zwei Mehrfamilienhäusern an der Altenbrückstraße, als auch an dem Fenster waren frische Hebelmarken zu erkennen. 

Der Festgenommene wurde noch am selben Tag dem Haftrichter vorgeführt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.