IT

Bei vielen Mannschaften scheint die Luft raus zu sein

Düsseldorf. Nur die Urdenbacher Frauen können drei Punkte einfahren - die Männer ergattern wenigstens einen Zähler. Alle anderen Süd-Teams patzen an diesem historisch schlechten Spieltag. Für einige Mannschaften ist es nur eine ärgerliche Momentaufnahme. Andere dürfen das Wort »Krise in den Mund nehmen.

In Kreisliga A ergattert der TSV Urdenbach einen Punkt nach dem 1:1 gegen SV Hösel. Urdenbach bleibt auf Rang 7 stehen. Am Sonntag muss der TSV um 15 Uhr bei TuS Gerresheim ran. 

Abwärts geht‘s für die SG Benrath Hassels, die 1:2 gegen Rotweiß Lintorf verliert. Und zwar auf Platz 9.  Am Sonntag muss man  um 15 Uhr zu Hause gegen den FC Bosporus ran. 

Weiterhin im Abwärtstrend befindet sich auch die Reserve des VfL Benrath in Kreisliga B. Obwohl man anfangs gegen den FC Tannenhof durchaus sicher wirkt und sich schon nach kurzer Zeit Chancen herausspielt, wird man bereits zur Hälfte des ersten Durchgangs  kalt erwischt. Nach 77 Minuten ist die Partie entschieden- 0:3 heißt es im Spielbericht. Benrath geht runter auf Platz 13. Am Sonntag tritt der VfL zum Derby beim Garather SV an. Der holt sich ein 1:5 beim SV Hilden Ost ab und bleibt auf dem letzten Tabellenplatz. 

Ebenfalls kalt erwischt wird die zweite Mannschaft der SG Benrath Hassels im Match gegen den FC Türkspor Hilden, die das Hasseler Ensemble mit 3:0 abfertigt. Von Platz 14 aus geht es am Sonntag weiter gegen den Tabellenführer. Anstoß im Heimspiel ist um 13 Uhr.

In Aufstiegsquali-Gruppe 1 der Kreisliga C kommt auch die dritte Mannschaft des VfL Benrath nicht in Tritt. 1:4 gegen MSV Düsseldorf II bedeutet Platz 6. Am Sonntag empfangen die Benrather um 13 Uhr den VfB Hilden III. 

Im torreichsten Spiel des letzten Spieltags unterliegt der TSV Urdenbach II in der Fair Play-Gruppe der Zweitvertretung der Sportfreunde Gerresheim mit 5:6. Damit ist man auf dem letzten Tabellenplatz angekommen. Am Sonntag treten die Urdenbacher um 13 Uhr beim TV Grafenberg an. 

Knapp gewinnen die Bezirksliga-Frauen des TSV Urdenbach ihr Spiel gegen  Sportring Solingen und bleiben daher auf Platz 2 der Liga. Durch die gleichzeitige Niederlage des Tabellenführers DSC ist man sogar nur noch einen Punkt vom Klasenprimus entfernt und kann wieder vom Aufstieg träumen. Am Sonntag ist um 17 Uhr der 1. FFC Düsseldorf zu Gast in Urdenbach.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.