Hilfe, Google hat den Balkhauser Kotten geklaut

Solingen. Da staunte Kuratoriumsvorsitzende Nicole Molinari nicht schlecht: Am 11. Januar meldeten sich irritierte  Besucher bei ihr mit dem Hinweis, dass der Balkhauser Kotten von der Google-Maps  Karte verschwunden sei.»Zunächst glaubte ich an einen sehr verfrühten April-Scherz«, sagt Molinari.Ein Blick bei Google bestätigt jedoch: der Balkhauser Kotten ist von der Karte verschwunden!  – Zumindest von dem Ort, an dem er eigentlich sein sollte.Stattdessen jedoch findet der Ortsfremde den Kotten nun ganz neu am Mangenberg.Was ist passiert?»Wir haben schon mehrfach bei Google die Änderung beantragt, dass die falsche Adresse ‚Balkhauser Weg 2‘ in die korrekte ‚Balkhauser Kotten 2‘ geändert wird«, erklärt Molinari. Das sei nun endlich geglückt, die Adresse ist korrekt.Dafür ist in der Karte der Standort des historischen Schleifermuseums auf die Straße »Kotten« an den Mangenberg verschoben worden.Zum Glück ist in der Realität der Kotten wie seit seiner Gründung 1504 beharrlich an Ort und Stelle in Solingens Süden geblieben.»Ich hoffe, dass wir kurzfristig die fehlerhafte Eintragung korrigieren können, nicht dass irgendjemand auf den Gedanken kommt, dass der Kotten auf dem Mangenberg nun keine Brücke mehr benötigt«, schmunzelt Molinari.Da staunte Kuratoriumsvorsitzende Nicole Molinari nicht schlecht: Am 11. Januar meldeten sich irritierte  Besucher bei ihr mit dem Hinweis, dass der Balkhauser Kotten von der Google-Maps  Karte verschwunden sei.»Zunächst glaubte ich an einen sehr…

weiterlesen