IF

Mit Volldampf zum »Weihnachtsmarkt der Nationen«

Solingen. Mit dem Nostalgie-Sonderzug nach Rüdesheim zum »Weihnachtsmarkt der Nationen« geht es am Samstag, 2. Dezember. Um 7.54 Uhr ist Abfahrt in Solingen Hbf, ab Opladen um 8.58 Uhr. Weiter geht es über Köln und Bonn in Richtung Rheintal.

Die Reise führt durch das malerische Rheintal, über eine der schönsten Eisenbahnstrecken Deutschlands. Vorbei geht es an Burgen, Ruinen, Schlössern und herbstlich bunten Weinbergen. Bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Loreley-Felsen, die Burg Pfalzgrafenstein sowie der Binger Mäuseturm säumen die Strecke. Während dem rund fünfstündigem Aufenthalt in Rüdesheim kann auch an einem Stadtrundgang oder einer Adventsschiffahrt auf dem Rhein teilgenommen werden.

Die Schnellzug-Dampflokomotive 01 150

Die mit Steinkohle befeuerte Schnellzug-Dampflokomotive 01 150 wurde 1935 gebaut. Die Maschine wartet mit rund 170 Tonnen Gewicht und 1900 PS auf und ist heute noch für 135 km/h zugelassen. Bis 1973 war sie im Schnellzugdienst bei der damaligen Deutschen Bundesbahn eingesetzt und gehört nun zu den legendären Stars auf der Schiene in der Museumsbahnszene.

Der Sonderzug besteht aus den klassischen Schnellzugwagen der 60er und 70er Jahre sowie aus einigen Wagen des ehemaligen Rheingold-Zuges. Unterwegs sorgt ein Gesellschaftswagen mit kleinen Speisen sowie kalten und heißen Getränken für ausgelassene Stimmung.
Die Schnellzug-Dampflok befördert den Sonderzug bis Rüdesheim, die Rückfahrt erfolgt gegen 18 Uhr mit einer historischen Elektrolok aus den 1960er Jahren.

Fahrkartenbestellung

Die Fahrkarten für Hin- und Rückfahrt kosten inklusive Platzreservierung im Schnellzugwagen für Erwachsene 99 Euro, Kinder von 4-16 Jahren zahlen 69 Euro. Die Fahrkarten in den Rheingoldwagen je nach Kategorie ab 169 Euro inklusive Frühstück und Abendessen im Zug. Ausführliche Infos und Fahrkartenbestellungen telefonisch unter 02041 / 34 84 668 oder unter www.nostalgiezugreisen.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.