IF

Joey Kelly gab Impulse beim 2. Solinger Sportsymposium

Solingen. Das 2. Solinger Sportmedizin-Symposium unter dem Titel »Sportmedizinische und sportwissenschaftliche Aspekte bei extremen Ausdauersportlern« am vergangenen Samstag im Städtischen Klinikum fand regen Zuspruch. Nicht zuletzt wegen des Besuchs eines ganz besonderen Redners: Musiker und Extremsportler Joey Kelly hielt einen Impulsvortrag zum Thema »No limits – Extremer Ausdauerleistungssport aus Sicht des Aktiven«.

Marathon, Triathlon, Ultraläufe und extreme Radsportveranstaltungen haben mittlerweile Einzug in den Breitensport gehalten. Entsprechend hoch ist auch das Verletzungsrisiko bei den Ausdauersportlern. Beim 2. Solinger Sportmedizin-Symposium, organisiert von der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie und dem Sportmedizinischen Zentrum Solingen, wurde die ganze Bandbreite des Ausdauersports betrachtet – vom Training, über aktive Ausübung bis hin zu diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bei Überlastung oder Verletzung.
»Die Belastungen für die Athleten sind vielfältig«, erklärt Chefarzt Prof. Dr. Sascha Flohé – in seiner Freizeit ein passionierter Rennradsportler. Zusammen mit dem niedergelassenen Kollegen Dr. Robert Weindl vom Sportmedizinischen Zentrum Solingen, lud er zu einem inhaltsreichen Vortragsprogramm ein.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.