FM

Um die Wette tanzen mit Lotta Bifolchi

Die FSJ'lerin des städtischen Kulturmanagements sucht Paare, die sich dem 1. Solinger Tanzmarathon stellen

Solingen. (FM). Buchstäblich bis zum Umfallen zu tanzen, ist der ursprüngliche Gedanke eines Tanzmarathons. Lotta Bifolchi will das spaßig-absurde Veranstaltungsformat jetzt nach Solingen bringen. Tanzbegeisterte aller Altersstufen sollen im Theater und Konzerthaus zeigen können, wie lange sie auf dem Parkett durchhalten.

Technische Fähigkeiten im Tanzen sind nicht unbedingt nötig, wenn es um die erfolgreiche Teilnahme an einen Tanzmarathon geht. Viel eher sind Kondition und Spaß an der Sache gefragt. In Solingen wird das Veranstaltungsformat nun unter der Überschrift »Back to the 50‘s« zum ersten Mal angeboten. Ideengeberin für das Event im Theater und Konzerthaus ist Lotta Bifolchi, die aktuell beim Solinger Kulturmanagement ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Bereich Kultur macht. Die Idee zum Tanzmarathon bezog die 19-jährige Kulturorganisatorin aus der Fernsehserie »Gilmore Girls«, in der ein 24-stündiger Tanzmarathon vorkommt. Aktuell sucht Lotta Bifolchi nach Tanzpaaren die Spaß daran haben, sich am 6. Mai dem immerhin sechsstündigen Tanzvergnügen zu stellen.

Ab in die 50er-Jahre!

Thematisch soll es dabei zurück in die Zeit der 1950er Jahre gehen, in der die Tanzflächen vielerorts noch von den Klängen des Rock ’n’ Roll beherrscht wurde. Und auch zum anstehenden Tanzevent stehen klassische Rock-Klänge der Zeit auf dem Plan. Passend dazu sind Teilnehmer am Marathon eingeladen, in Petticoat und Bluejeans und anderen Outfits im Retro-Stil zum Tanzen anzutreten. Eine Altersbeschränkung gibt es dabei nicht. »Wichtig ist, dass durchgehend getanzt wird«, so Lotta Bifolchi. Schiedsrichter werden auf die Einhaltung der Regeln beim Wettbewerb achten. Die Zusammensetzung der Paare wird den Teilnehmern überlassen. So kann man gleichermaßen mit der Schwester, dem Partner oder der besten Freundin an Tanzpaar antreten. Wer den sechsstündigen Marathon durchhält und alle Spiel am Rande des Marathons übersteht, kann zwei Messersets im Wert von 150 Euro sowie eine Geldprämie in Höhe von 200 Euro gewinnen.

Umfassende Arbeit für die Kultur

FSJ-Mitarbeiterin Lotta Bifolchi arbeitet beim Kulturmanagement der Stadt bereits seit Ende des letzten Jahres an dem Projekt. »Die Aufgaben sind umfassend. Das geht von der Erstellung des Konzeptes über die Erstellung von Anschreiben bis hin zum Abschluss von Sponsorenverträgen. Da kommt viel auf einen zu«, sagt Lotta Biflochi. Beim städtischen Kulturmanagement arbeiten seit etwa zehn Jahren regelmäßig junge Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten. Die Organisation einer eigenen Kulturveranstaltung gehört regelmäßig dazu. Lotta Biflochi hofft, dass sich zu ihrem Tanzmarathon noch eine hohe Zahl von Paaren anmelden wird. »Ich wollte mich von anderen Veranstaltungsformaten wie beispielsweise Poerty Slams absetzen. Es gibt keinen vergleichbaren Tanzmarathon in Deutschland oder der Region«, so Lotta Bifolchi.

 

ZUM EVENT

Der 1. Solinger Tanzmarathon findet am 6. Mai von 14 bis 20 Uhr statt. Paare, die teilnehmen wollen, müssen ein entsprechendes Anmeldeformular ausfüllen. Das kann per Post oder E-Mail ans Theater und Konzerthaus geschickt oder an der Kasse abgegeben werden. Das Formular selbst sowie weitere Informationen zur Veranstaltung findet man online auf www.theater-solingen.de.

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.