IT

Hier können Sie jetzt noch Steuern sparen

Solingen. Hans-Ulrich Liebern vom Bund der Steuerzahler sitzt am 22. Februar für Sie am WochenPost-Telefon

Hilden (IT).  Der Tag rückt unwiderruflich näher. Die Einkommenssteuererklärung für 2017 (oder sogar noch für 2016) steht an. Lassen Sie sich nicht verrückt machen. Unser Experte Hans-Ulrich Liebern  vom Bund der Steuerzahler ist auch in diesem Jahr wieder für Sie am WochenPost-Telefon, um die wichtigsten Fragen zu beantworten.

Der Experte erklärt Jahr für Jahr unseren Lesern, auf was es bei der Steuererklärung ankommt. Dabei gilt: Dumme Fragen gibt es nicht. Allerdings ist es immer von Vorteil, wenn Sie die relevanten Unterlagen vor sich liegen haben, wenn Sie zu Hans-Ulrich Liebern durchgestellt werden. Das wären z.B. ein vorhandener Steuerbescheid, die Gehaltsabrechnungen, Rentenbescheide oder ähnliche Unterlagen.

Ob Altersvorsorge, Studium oder die berühmten »Haushaltsnahen Dienstleistungen«: In vielen Fällen kann  man Geld sparen, wenn man die richtigen Tipps bekommt. Renovierungskosten sind beispielsweise anteilsmäßig absetzbar, Kosten, die zur Ausübung des Berufes zählen, aber auch Unterhaltskosten für einen Dritten können als außergewöhnliche Belastungen eingestuft und geltend gemacht werden. Ob ein Arbeitszimmer die Steuern mindert oder gar privat aufgebrachte Kosten für die Gesundheit, ist von Fall zu Fall verschieden.

Für Sie am Telefon!
Unser Tipp: Fragen Sie Herrn Liebern! Am Donnerstag, 22. Februar, von 18 bis 20 Uhr ist er für Sie unter der Telefonnummer 02103/2488231 zu erreichen.

Die Antworten auf die wichtigsten Fragen lesen Sie demnächst in Ihrer WochenPost und natürlich auch auf www.wochenpost.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.