Sommerurlaub 2018 - wer jetzt schon bucht, kann sparen

Für die meisten beginnt die tatsächliche Urlaubsplanung des Jahres, wenn Neujahr gerade vorüber ist. Zwar wurden die Urlaubsanträge schon eingereicht, doch überlegt, wohin die Reise gehen soll, wurde bis Januar noch nicht. Immerhin greift auch zu dieser Zeit noch der Frühbucherrabatt, nicht wahr? Das lässt sich nicht abstreiten, doch wer bereits im Vorjahr die Sommerreise bucht, kann teilweise sogar noch mehr sparen. Und selbst wenn das nicht der Fall ist, sondern nur der gewöhnliche Rabatt gewährt wird, sind wahre Extrem-Frühbucher in der Lage, aus der Masse an Angeboten auszuwählen - denn die Kontingente sind noch nicht erschöpft. Dieser Artikel schaut sich die Frühbucherangebote einmal genauer an und erklärt, welche Urlaubsziele außer dem heimischen Sommerangebot noch interessant sind.

Abbildung 1: Sonnenuntergang am Palmenstrand - der Prototyp eines Sommerurlaubs. Doch wo soll es 2018 hingehen?

Was können Frühbucher sparen?

Den Sommerurlaub früh zu buchen, ist aus vielen Gründen eine gute Idee. Besondere Vorzüge gibt es natürlich nicht allein im preislichen Segment, sondern auch für das eigene Sicherheitsbewusstsein:

  • Planungssicherheit - Frühbucher haben meist genaue Vorstellungen davon, wohin die Reise gehen soll. Doch je länger Sonnenhungrige warten, desto mehr Plätze sind schon vergeben. Die Reiseveranstalter buchen nämlich stets ein Kontingent - und ist das vergeben, müssen spätere Reisende auf Ersatzhotels oder auch ganz andere Reisen ausweichen. Wer hingegen früh bucht, kann praktisch aus dem Vollen schöpfen.
  • Wunschreisezeit - Frühbucher können oft genau an den Tagen abfliegen und wiederkommen, die ihnen besonders gelegen kommen. Der Grund ist wieder, dass die Kontingente noch nicht erschöpft sind.
  • Reisegestaltung - auch diejenigen, die zwar eine Pauschalreise buchen, sich aber selbstständig weitere Inhalte hinzubuchen möchten, aber bessere Chancen, wenn die Reise sehr früh gebucht wird.
  • Eigene Zusammenstellung - selbst die Urlauber, die nicht auf Pauschalreisen setzen, sondern sich ihren Urlaub komplett selbst zusammenstellen, können sparen und aus dem Vollen schöpfen, wenn sie wesentlich früher als andere dran sind.

Viele Reisende denken, dass der Frühbucherrabatt während eines kompletten Zeitraums gilt. Je nach Veranstalter und Angebot stimmt das auch, doch staffeln manche Veranstalter die Rabatte noch einmal - und belohnen besonders frühe Vögel. Ein Beispiel:

  • Buchung bis Ende Oktober - Super-Frühbucherrabatt. Dieser Rabatt ist deutlich höher, als der eigentliche Frühbucherrabatt.
  • Buchung bis Ende November - Frühbucherrabatt und Rabatte auf einzelne Bereiche. Hier können beispielsweise die Hotelübernachtungen nochmals vergünstigt sein.

Urlauber sollten sich daher auch die einzelnen Rabatte genauer ansehen und prüfen, ob einige Anbieter nicht mehr bieten, als andere - auch hinsichtlich der Ersparnis.

Welche Ziele werden 2018 beliebt?

Auch im Jahr 2018 werden gerade die europäischen Länder wieder extrem begehrt sein, da viele der Touristen, die gewöhnlich in die Türkei, aus diversen Gründen lieber innerhalb Europas bleiben. Die gesteigerte Nachfrage bedeutet natürlich auch, dass die Preise durchaus steigen können. Aber welche Reiseziele sind in 2018 tatsächlich begehrt? Ein Überblick:

  • Spanien - ob Festland, Balearen oder Kanaren. Spanien gehört weiterhin zu den typischen und beliebten Reisezielen, die sich rund ums Jahr lohnen. Gerade in den bekannten Touristenhochburgen können sich Urlauber aber auf gestiegene Preise gefasst machen, da hier die Kosten um rund 4 Prozent steigen.
  • Griechenland - gerade für diejenigen, die sonst in die Türkei reisen, ist nun Griechenland mit seinen Inseln das Mittel der Wahl. Im Sommer warten hier immerhin traumhaft heiße Temperaturen - und beim griechischen Essen sagt auch niemand ›nein‹. Die Nachfrage lässt jedoch die Preise ebenfalls um knapp vier Prozent steigen.
  • Italien - natürlich steht bei vielen Reisenden Italien auch im nächsten Jahr ganz oben im Kurs. Warum auch nicht, denn von wunderbaren Städtetouren bis hin zum Strandurlaub ist alles möglich. Und die Preise steigen mit knapp drei Prozent auch weniger.
  • Kroatien - nicht nur für Urlauber, die auf Pauschalreisen setzen, ist Kroatien ein Reisetipp. Gerade für Camper ist das Land ein absolutes Highlight, denn selbst ohne eigenen Wohnwagen finden Urlauber traumhafte Campingplätze, die keine Wünsche offenlassen. Und da die Preise hier nur wenig steigen, sind auch mehrere Restaurantbesuche drin.

Außerhalb Europas holt übrigens Ägypten wieder auf. Das Land ist weiterhin sehr beliebt, wenn auch einige Urlauber eher skeptisch wirken. Wer jedoch nach Ägypten möchte, kann sich auf etliche Highlights und Schnäppchen freuen. Denn viele Hotels locken Reisende nun mit vergünstigten Preisen und die Hochburgen sind längst nicht so überlaufen, wie noch vor einigen Jahren.

Was ist sonst noch zu beachten?

Das frühe Buchen hat natürlich gerade im finanziellen Bereich Vorteile, dennoch sollten Urlauber nicht einfach blind drauflos buchen. Es heißt immer, die Reisen miteinander zu vergleichen und zu schauen, welche Inhalte andere Veranstalter noch bieten. Manchmal hilft auch die Gegenüberstellung einer Pauschalreise mit selbst zusammengestellten Reisen, um Preisunterschiede ausfindig zu machen. Darüber hinaus gilt:

  • Konditionen - die Reisekonditionen müssen bei der Buchung unbedingt gelesen werden, damit keine bösen Überraschungen auftauchen.
  • Absicherung - sichert der Reiseveranstalter die Reisen entsprechend ab? Er sollte auf Nachfrage beispielsweise ein eindeutiges Konzept haben, sollte es in dem gebuchten Land zu Problemen kommen.
  • Reiseversicherung - sind alle Reisende mitversichert? Gibt es Stornogebühren?

Wer mehrere Monate im Voraus bucht, kann niemals genau sagen, ob er die Reise tatsächlich antreten kann. Wer weiß schon, ob nicht plötzlich eine Treppenstufe zur Hürde wird, die im Beinbruch endet? Daher sollte bei Frühbucherreisen immer eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen werden, die vernünftige Stornofristen hat. Im besten Fall inkludiert die Versicherung eine Reiseabbruchversicherung, die die Kosten übernimmt, die entstehen, wenn eine Reise vorzeitig aus irgendwelchen Gründen abgebrochen werden muss.

Abbildung 2: Traumhafte Urlaubsziele locken im Sommer 2018.

Fazit - jetzt buchen und von Urlaub träumen

Zumindest die Urlaubskataloge oder die Angebote im Internet sollten in den nächsten Tagen schon durchstöbert werden, damit Frühbucher auch noch richtige Schnäppchen machen. Fast jeder Veranstalter lockt mit interessanten Angeboten und jetzt sind die beliebten Ziele auch noch nicht ausgebucht. Allerdings sollten Frühbucher einen Teil des Rabatts in gute Versicherungen investieren, um im Ernstfall Sicherheit zu haben. Sind die Versicherungen vorhanden, macht die Vorfreude auf den Urlaub gleich noch mehr Spaß und der Abflug kann gar nicht früh genug kommen.

Bildquellen:
Abbildung 1: @ RomanBader (CC0-Lizenz) / pixabay.com
Abbildung 2: @ Pixel2013 (CC0-Lizenz) / pixabay.com