SB

Kinder helfen Bienen

Arabisches Bildungsinstitut mit eigenem Bienenprojekt

Rheindorf. Im Mai, zum fünfjährigen Jubiläum des Arabischen Bildungsinstituts (ABI), ging der Rheindorfer Verein mit dem Projekt "Kids help bees", also Kinder helfen Bienen, an den Start. Neben viel Wissen über die fleißigen Insekten haben die Teilnehmer mittlerweile schon 18 Kilogramm Honig gesammelt.

Initiator Dirk Baden ist Vorstandsvorsitzender des ABI, das in der Hauptsache auf Islamkunde und Arabischunterricht spezialisiert ist. "Im Islam", so erklärt Baden, "haben Bienen einen hohen Stellenwert und Honig wird unter Muslimen viel verwendet". Der 34-Jährige hatte aus Interesse einen Imkerkurs belegt und später die Idee von "Kids help bees" entwickelt.

Gemeinsam mit der Biologin und Bienenfachfrau Marina Nowak überlegte er, was für die Umsetzung eines solchen Projektes nötig ist - von den notwendigen Anmeldungen beim Veterinäramt und der Tierseuchenkasse über den Eintritt in einen Imkerverein bis hin zu Bienenstöcken, Schutzkleidung, Smoker, Honigschleuder und natürlich Bienen. Die Kosten von 1200 Euro, konnte das ABI jedoch nicht schultern. "Erhard Schoofs erzählte mir von einem Fördertopf der Stadt", erinnert sich Baden. Er schrieb ein Konzept und reichte es über die Aktionsgemeinschaft Rheindorfer Vereine ein. Dem Projektantrag wurde stattgegeben und so konnten die notwendigen Investitionen getätigt werden.

60 Kinder im Alter von sieben bis 13 Jahren lernen derzeit im Arabischen Bildungsinstitut. Diejenigen, die nicht allergisch sind, haben dank des Projektes immer wieder die Möglichkeit die vereinseigenen Bienenvölker zu besuchen. Diese stehen in einem 300 Quadratmeter großen Schrebergarten des Kleingartenvereins Butterheide. Unter fachmännischer Anleitung von Dirk Baden und Marina Nowak können die Kinder dort Rähmchen löten, den Smoker vorbereiten, bei der Honigernte helfen oder auch Honig schleudern. Dabei erfahren sie viel über das Leben der Bienen und den Umgang mit ihnen. Malik findet das Projekt toll: "Es ist einfach spannend in den Bienenkasten zu schauen und dabei die Bienen und die Königin zu beobachten", schwärmt der Neunjährige.

Bislang haben nur die Kinder des Arabischen Bildungsinstituts Gelegenheit mit den Vereinsbienen zu arbeiten. "Doch die Gespräche über Besuche von Kindergartengruppen oder Schulklassen laufen schon", so Dirk Baden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.